Gratis Workout mit Nike – NTC Berlin

ntc-nike-berlin-workout-home
Es ist Samstag Nacht, 0 Uhr. Seit 5 Minuten klicke ich immer wieder aktualisieren auf der NTC (Nike Training Club) Seite des Nike Stores in Berlin. Um genau zu sein klicke ich mich im 3/4el Takt durch die drei verschiedenen Tabs in meinem Browser, jedes mit einem anderen Objekt der Begierde. Bereit, um um Punkt 0 Uhr direkt zu zuschlagen. Hier geht es nicht um Geld, das man gewinnen kann oder etwa Freibier, was jedoch auch nicht ganz unpassend gewesen wäre anlässlich der späten Stunde an diesem Samstag. Doch worum gehts?

Kostenlose Nike Trainingskurse sind der Hauptgewinn in dieser nächtlichen Klick-Lotterie. Und etliche, vielleicht Hunderte andere Mädchen starren wie ich gerade gebannt auf ihren Bildschirm, die Aktualisieren-Taste im Anschlag, heiß darauf, sobald das Registrierungsformular um 0 Uhr freigeschaltet wird einen der begehrten Plätze im Nike Training Club zu ergattern.

Im Februar 2014 eröffnete Nike mit einem ziemlich fulminanten Auftritt seine Tore zum neuen Store am Kurfürstendamm, in welchem nun auch regelmäßige Kurse von Dance bis Yoga angeboten werden. Und um auf meinem Kurztrip nach Berlin nicht auf meine wöchentliche Portion Sport verzichten zu müssen, kamen mir die kostenlosen NTC Workouts gerade Recht.

justdoit-nike-ntc-berlin
So saß ich an diesem Samstag um 0 Uhr vor meinem Laptop, perfekt vorbeitet, mit drei grandiosen Kursen im Rennen und klickte. Und wartete. Und klickte erneut. Und – es tat sich nichts. Nicht um 0:10 und auch nicht um 0:32. Als ich um 0:46 dann eine „Hej, was soll das!“-Nachricht an das NTC Facebook Team schrieb, kämpften meine Augenlider schon gegen den Schlaf an. Und dann war es um mich geschehen, ich schlief.

Ein Tiefschlaf entreißendes Weckerläuten und eine rührselige Entschuldigungs-Nachricht von Nike später, scrollte ich mich nun also um 8 Uhr morgens durch die fast ausnahmslos ausgebuchten Kurse. Yoga weg, Kickboxing weg. Mist. Doch hej, der Kettlebell Kurs hat noch einen Platz, den wollte ich eh (auch) – Zuschlagen! Name, Email, Anmelden und ich hatte den Spot!

So weit, so gut.

Kettlebell Training, Samstag morgens um 10 Uhr. Ob das die richtige Entscheidung war, würde ich dann erfahren.

Zwei Wochen später stehe ich also etwas abgehetzt aber gerade noch pünktlich um 10 Uhr (ich unterschätze die Distanzen in Berlin jedes Mal aufs Neue) im Nike Store auf der Matte. Wo muss ich hin? Hoch, Aufzug, rein in die Umkleide und erst mal ein paar brandneue Nike Schuhe verpasst bekommen. Nach meinem Sprint über den Kurfürstendamm hätte man meine Treter dem nigelnagelneuen Boden im Studio auch nicht mehr zumuten können.

nike-ntc-training-berlinntc-nike-berlin

Buket ist unsere persönliche Trainerin an diesem Morgen und so etwas wie ein Nike Superstar. Man sieht sie in Promo-Videos, auf der offiziellen Nike Seite und auf der Nike Facebook Seite und ja, sie ist wirklich so hübsch wie auf den Fotos und angenehm durchtrainiert.

Mit einer unverschämten Leichtigkeit und Präzision schwingt sie die Kettlebell vor unseren acht schwitzenden Nasen in die Lüfte und wir eifern ihr nach. So weit es geht.

Das Workout besteht aus vier Einheiten: Warm Up, Technik, Training und Cool Down.
Und es macht ne Menge Spaß! Ich habe vorher schon mit der Kettlebell trainiert und wollte vor allem meine Technik verbessern. Neben gezielten Korrekturen der Stellungen und einigen Aha-Effekten „So muss sich das also anfühlen“, traute ich mich auch mal an schwerere Gewichte („Klar, damit trainiere ich auch zu Hause!„) und vollbrachte nicht allzu grazile, aber dafür formkorrekte Kettlebell-Swings mit 6 kg mehr Gewicht als ich normalerweise benutze.

Das Ende vom Lied: Ich, zutiefst erschöpft und mit wirrem Haar auf der blauen, hippen Nike-Matte in einem verrenkten Dehnzustand, mit dem Blick zu meiner Mitstreiterin links neben mir, die sich in auch keinem besseren Zustand befindet, aber dafür mindestens genau so irre strahlt wie ich.

Ob es sich gelohnt hat Samstag morgens um 8 Uhr dafür auf zu stehen?

Definitiv. Und ich würde es wieder tun. Und wieder und wieder und wieder!

workout-ntc-nike

Lust bekommen auf ein Workout mit Nike?

Hier findest Du eine Liste mit den aktuellen Kursen: nike.com

Mitbringen solltest Du:
Eine Trainingshose, ein Sport-Shirt, ein Handtuch und viiiiiel zu Trinken!
(Und Schuhe, wenn Du die vor Ort nicht nutzen möchtest. Diese werden jedoch nach jedem Training desinfiziert)

Warst Du vielleicht schon mal da und hast einen Kurs belegt? Erzähl, wie es Dir gefallen hat!

PS: Das ist keine offizielle Werbung. Ich finde das Angebot einfach wirklich richtig toll und würde, wenn ich in Berlin wohnen würde wohl regelmäßig hingehen – wenn ich denn Samstags nachts um 0 noch freie Plätze bekomme!

Comments(5)

  • 3. April 2014, 09:00  Antworten

    Kettlebell-Kurse sind wirklich toll! Die hab ich in New York immer mitgemacht… Hier in Hamburg such ich allerdings immer noch :-(
    Super Tipp für den nächsten Trip nach Berlin! Danke! :-)

    • Carina
      6. April 2014, 19:51

      Gerne, gerne! Vor allem, dass es kostenlos ist, ist genial!
      Ich finde ja, Nike sollte solche kostenlosen Kurse in allen Großstädten Deutschlands anbieten, also auch in Hamburg und Stuttgart ;)

  • 3. April 2014, 09:06  Antworten

    Cool, danke für den Tipp, das werde ich mal ausprobieren!
    Wenn nur der Weg zum Studio nicht so weit wäre… ich hoffe mein innerer Schweinehund schläft dann noch. ;-)

    • Carina
      6. April 2014, 19:50

      Haha, wie heißt das? Bloß keine schlafenden Hunde wecken? ;)
      Frohes Workout!!

  • 10. April 2014, 17:56  Antworten

    Oh Mann Carina, Dank Dir weiß ich jetzt das es einen Sport gibt der Kettleball heißt! Ich bin bis auf Yoga und Radfahren nicht so die Sportskanone, aber ich will das jetzt unbedingt mal ausprobieren! Danke für diese tolle sportliche Inspiration!

Leave a Comment