#UltraBoost your run! Hinter den Kulissen von Adidas

Stell Dir vor Du würdest heute eine Email kriegen. Von Adidas. Genau, ADIDAS, höchstpersönlich. Und sie laden Dich in ihr Headquarter ein für den Test eines noch hochgeheimen neuen Laufschuhs und ein exklusives Fotoshooting.

Würdest Du so etwas ausschlagen? 

Hand aufs Herz: Natürlich nicht! Dafür sind wir doch alle viel zu neugierig, um was für ein Top Secret Produkt es sich handelt und ehrlich zugegeben: Professionelle Fotos in geheimer Mission klingen auch ziemlich verlockend…

Wäre ich nicht so sehr in meiner Reisevorbereitung vertieft gewesen hätte ich das Geheimnis wohl schon im Dezember laut herausposaunt und je mehr Zeit ich in den letzten Tagen zum Eingewöhnen in meinen Trip hatte, desto weniger konnte ich es erwarten endlich mit der Sprache rauszurücken! Doch diese Woche sind sie endlich eingetrudelt – die Fotos vom Shooting und die offizielle Bekanntgebung:

Der neue Adidas UltraBoost Laufschuh steht (fast) passend zu meinem Geburtstag am 25. Februar in den Filialen bereit und er sieht wirklich unverschämt gut aus!

362956-2

1422461327_thumb.jpeg

Klar, das Aussehen ist nicht alles (wobei ich gerne hübsche Sportsachen trage, weil ich mich so wohler fühle und noch lieber laufen gehe), doch der UltraBoost hat es weit darüber hinaus in sich. 

Von sportlichen Höchstleistungen und neuen Technologien

Beim Besuch des Adidas Hauptsitzes bekam ich einen tiefgehenden Einblick in das Herz der Marke: das Archiv von Adidas.

Dort werden Produkte aus allen Generationen von den frühen Anfängen und den ersten Fußballschuhen bis hin zu den jüngsten Stücken, wie dem Marathon-Weltrekordsschuh von Dennis Kimetto und dem Fußballweltmeisterschafts-Halbfinals-Ball sorgsam verwahrt.

1422461364_full.jpeg

1422461375_thumb.jpeg

Dort wurde mir auch der neue UltraBoost vorgestellt, hinter verschlossenen Türen, alle Kameras einmal bitte stumm schalten (eine kleine Herausforderung, wenn man eine Horde Sneaker- und Sportblogger im Raum versammelt hat) und raus aus dem unscheinbaren, sorgfältig durchnummerierten, weißen Karton.

Erstes Fazit: Schickes Teil! 

Doch dann kam der spannendste und für mich wirklich Augen öffnende Teil der Vorstellung – Die Technologie dahinter.

Die Sohle des UltraBoost besteht aus kleinen, aneinandergepressten Boost-Kügelchen, die für den lustigen Puffreis-Look verantwortlich sind.

Der Clou dahinter und der maßgebliche Unterschied zu den gängigen Laufschuh-Materialien ergibt sich in einem kleinen Experiment:
Man nehme das Standard- und das Boost-Material und lasse gleichzeitig zwei gleichschwere Metallkugeln darauf fallen.

Was passiert?

Die Kugel, die aufs Standard Material fällt macht einen winzigen Hüpfer und schlägt dann leblos auf dem Boden auf.
Der Boost-Ball hingegen verhält sich fast wie ein Flummi und hüpft munter auf dem Material auf und ab.

Und nun übertrage dieses Verhältnis auf reale, läuferische Bedingungen … Kein Wunder, dass mit dieser Technologie der Marathon Weltrekord gebrochen wurde! (Und Kimettos Sohle hatte gerade mal 80% Boost Anteil… da geht also noch einiges!)

Mich begeistern solche anschaulichen Beispiele für neue Technologien und ich bin gespannt, welche Rekorde in der Laufwelt mit dem neuen Schuh gebrochen werden!

Ultra Boost  Design sketches 7

Ultra Boost  Design sketches 6

Fuß anlegen und durchstarten

Während ich den UltraBoost im Archiv noch mit Samthandschuhen anfassen musste durfte ich nur wenig später beim Fotoshooting wirklich Hand bzw. Fuß anlegen und ihn während den Aufnahmen einmal richtig in die Mangel nehmen.

Zusammen mit den anderen Bloggern durfte ich meiner Kreativität freien Lauf lassen, hüpfen, springen, hulahoopen und mir aberwitzige Lichtpfade ausdenken!
Ich hatte auf jeden Fall lange nicht mehr so viel Spaß bei einem Shooting und ich glaube die Bilder sprechen für sich, oder?

ultraboost_your-run-adidas-carina

ultraboost_your-run-adidas-RUN

ultraboost_blogger_group_02_041

ultraboost_your-run-adidas-blogger

Danke an meine Co-Models Corinna von Modephonie, Jenny von Being fit is fun und Sven von Kreisligalegenden !

Boost Südamerika!

Die letzten Monate ist der Energy Boost (mit 80% Boost-Anteil) zu meinem treuen Begleiter auf all meinen Läufen und Stadterkundungen geworden und auch hier in Südamerika vergeht kaum ein Tag, an dem ich nicht mit ihm unterwegs bin.

Bei so vielen gelaufen Kilometern tagtäglich ist es bald nötig, dass ich mein Schuh-Repertoire erweitere – mal schauen, ob mir der UltraBoost hier in Südamerika irgendwo über den Weg läuft…

_________________

Wie ist Dein Laufschuhverhalten und wäre der UltraBoost auch was für Dich?

1422461503_full.jpeg

 Hinweis: Danke an ADIDAS für die Einladung in ihr Headquarter! Alle Meinungen sind meine Eigenen.

Comments(4)

  • 30. Januar 2015, 09:27  Antworten

    Hey Carina,

    ich habe ja das Vorfußlaufen für mich entdeckt und auch schon darüber geschrieben. Das beflügelt auch, wobei ich mich nicht als Rekordläufer sehe.

    Wie schaut es mit dem Abriebverhalten der Sohle aus? Sie schaut recht weich aus. Und Abrieb bei der Sohle ist immer ein großes Problem bei meinen Schuhen.

    Lieber Gruß,
    Philipp

  • 30. Januar 2015, 21:46  Antworten

    hört sich spannend an :) nachdem ich nur adidas-laufschuhe hab ist dies umso interessanter für mich.

  • 31. Januar 2015, 15:39  Antworten

    Hi Carina, interessanter Artikel über den Boost. Den Adizero mit gleicher Technik gab es allerdings schon vorher und – Hand aufs Herz – der Impuls beim Aufsetzen des Fuß ist immer noch vom Gewicht des Läufers und der Schrittrate abhängig, nicht vom Schuh. Da spielt eher Training und Technik eine Rolle. Adidas wird es natürlich freuen, dass Du berichtest! Aber es ist viel Marketing dabei bei solchen ‚Innovationen’…

  • 31. Januar 2015, 21:07  Antworten

    Ich habe vor ein paar Jahren langsam den Laufstil zum Mittelfußlaufen umgestellt. Jetzt, nach einem Laufseminar versuche ich noch mehr an meiner Technik zu feilen…

    Ein interessanter Schuh, den ich sicher mal anprobieren werde.

Leave a Comment