Diese 9,5 Klamotten sollten Dir beim Wandern in Patagonien nicht fehlen!

„Was soll ich nur anziehen?“ Wenn Dich diese Frage schon zu Hause täglich plagt, wirst Du vor einem riesigen Problem stehen, wenn Du Deine erste Reise nach Patagonien planst und dort natürlich auch Wandern gehen möchtest.

Denn das Klima in Patagonien ist mehr als launisch, weswegen Deine Klamotten für alles gewappnet sein müssen: Hitze, Eiseskälte, Regen, Schnee und vor allem gegen den fiesen Wind, der dort unten sein Unwesen treibt.

Doch worauf kommt es wirklich an und welche Klamotten müssen unbedingt mit, vor allem, wenn Du wandern gehen möchtest?
Brauchst Du teure Funktionskleidung oder reicht auch ’ne normale Jacke? Müssen die klobigen Wanderstiefel wirklich mit oder schaffst Du die Treks auch mit normalen Sneakern?

Mein Klamotten-Guide soll Licht ins Dunkel bringen und Dich bestens für Deine nächste Reise nach Patagonien vorbereiten!

wandern-in-patagonien-klamotten-patagonia-hardshell

Klamotten für Patagonien – funktionell, yay or nay?

Der Vorteil von Funktionskleidung ist, dass die Materialien:

  • leicht sind und damit Deinen Rucksack nicht beschweren
  • Dich vor Kälte und Nässe schützen
  • sie „atmen“ und den Schweiß nach außen leiten
  • sie schnell trocknen.

Für mich als Handgepäcks-Reisende war das Gewicht der Kleidung immer der ausschlaggebende Grund, warum ich lieber auf funktionelle Materialien gesetzt habe. Bis ich in Patagonien war.

Bei meinen Wanderungen habe ich die wohl wichtigsten Eigenschaften meiner Funktionskleidung zu schätzen gelernt: dass sie mich vor Wind und Nässe schützt, ich mich gleichzeitig jedoch nicht wie in einer Dampfsauna fühle, weil der Schweiß durch die Membran der Materialien abgeleitet wird.

Funktionelle Materialien sind quasi das Chamäleon unter den Textilien und passen sich Dir und der Umgebung an. Aus diesem Grund solltest Du gerade in den unsteten Wetterverhältnissen in Patagonien auf Funktionskleidung setzen.

Die folgenden Ausrüstungs-Tipps sind vor allem für Mehrtageswanderungen ausgelegt.

wandern-in-patagonien-klamotten-schuhe

Klamotten für Patagonien – Meine Empfehlungen

1. Ordentliche Wanderschuhe: Mit Schlappen brauchst Du in Patagonien gar nicht erst loslegen. Das Terrain ist uneben, geröllig, streckenweise matschig – Du solltest Dich auf alles gefasst machen.
Ich empfehle knöchelhohe, wasserfeste Stiefel wie diese hier bei Bergfreunde.

2. Eine atmungsaktive, wasserdichte Hardshell-Jacke, die Dich vor Nässe und Wind schützt: Die Patagonia Leashless Jacket ist zu meinem treuen Begleiter auf all meinen Wanderungen geworden!

Die Leashless Jacket ist wieder ab Frühjahr im Store erhältlich, bis dahin kann ich die Winteralternative, die Patagonia Refugitive Jacket stattdessen empfehlen (sie ist auch in meinem schönen bordeauxrot zu haben)!

3. Eine Fleece-Jacke: bei Kälte einfach unter die Hardshell-Jacke anziehen, kann aber auch solo getragen werden, wenn es etwas frischer ist, z.B. von Bergfreunde

4. Eine Wanderhose: Entweder das klassische Modell mit abnehmbaren Hosenbeinen, die wasserdichte Variante oder mein Favorit, der auch noch schick aussieht.

5. Eine atmungsaktive Leggings (vor allem für die Mädels): Wenn Du im Frühjahr oder Herbst in Patagonien bist, solltest Du nicht auf eine Leggings verzichten. Entweder zum unter die Wanderhose anziehen, oder auch einfach zum Schlafen. z.B. von Bergfreunde

6. Drei bis vier T-Shirts (Sommer) oder drei Longsleeves (Frühjahr/Herbst): alle atmungsaktiv, am Besten aus Merino-Wolle, z.B. von Bergfreunde

7. Unterwäsche (je nach persönlichem Gefühl ;) )

8. Zwei bis drei Paar lange Socken (ab fünf Tagen empfehle ich drei ;) )

wandern-in-patagonien-klamotten-kleidung

Essentielle Accessoires für Patagonien

1. Eine Mütze und Handschuhe (Frühjahr/Herbst)

2. Ein funktionelles Tuch oder ein Schal, der Dich vorm Wind schützt

3. Und last but not least: eine Sonnenbrille mit ordentlich UV-Schutz (unterschätze nicht die Gletscher!)

( 9,5 Klamotten, weil ich die Wanderschuhe und die Sonnenbrille nicht als richtige „Klamotte“ einstufe ;) )

Wenn Du auf Nummer Sicher gehen willst

1. Eine Regenhose
2. Oder alternativ: ein Regenponcho

Mit diesen Klamotten bin ich auf meinen Wanderungen durch den patagonischen Herbst sehr gut gefahren.

Auf, dass Du dem Wetter in Patagonien nun entspannt trotzen kannst!

Würde Dich ein Ausrüstungs-Guide für Wanderungen auch interessieren?

(Zelt- und Kocher-Tipps, ect?)

Lass es mich in den Kommentaren wissen!

Natürlich auch, wenn Du noch weitere Hinweise zur perfekten Klamottenwahl in Patagonien hast!

wandern-in-patagonien-klamotten-torres-del-paine

Anmerkung: Einen großen Dank an Patagonia für die Ausstattung mit dem für mich essenziellsten Kleidungsstück meiner Reise, der Patagonia Women’s Leashless Jacket.

Comments(6)

  • 21. September 2015, 17:01  Antworten

    Ein Ausrüstungs-Guide wäre super. Wir würden Patagonien gern auf unserer Weltreise einbauen, aber wir scheitern ein bisschen an der Frage, was ausrüstungstechnisch machbar ist.

    • Carina
      9. Oktober 2015, 18:53

      Alles klar, dann weiß ich Bescheid!
      Wenn Ihr wirklich lange unterwegs seid, müsst Ihr auch nicht unbedingt immer ein Zelt und alles mitschleppen. Camping-Gear kann man auch vor Ort ausleihen!

  • 22. September 2015, 11:06  Antworten

    Gerade die Jacke auf die Wunschliste gepackt! Danke für den Tipp :)

    • Carina
      9. Oktober 2015, 18:54

      gerne :)

  • 25. September 2015, 15:44  Antworten

    Hi Carina,

    bis eben wusste ich noch nicht einmal, dass es Patagonien überhaupt gibt… :D
    Wie immer hast Du Dir aber wieder eine wunderschöne Ecke ausgesucht.

    Deine Art zu zählen ist interessant, hat mich aber zum Lesen des Artikels gebracht! ;)

    LG
    Jahn

    • Carina
      9. Oktober 2015, 18:56

      Herrje, Jahn :D
      Dann musst Du mal persönlich vorbeikommen, um Dich davon zu überzeugen, wie wirklich es Patagonien gibt!

      Und yeah, ich arbeite an meinen Texterfähigkeiten ;)

Was ist Deine Meinung?

LIKE und bleib immer auf dem Laufenden!schliessen
oeffnen