VANKITCHEN | Küchentour & easypeasy Popcorn

Die Zeit zwischen dem Reisen – dem Transit, dem Entdecken, dem Van putzen, dem Wandern und Laufen – verbringe ich ganz gerne mit Essen. Nicht nur ganz gerne, sondern sehr gerne und am allerliebsten mit Kochen und Backen. Da das Backen in unserer Van-Cuisine leider tendenziell eher flach fällt (bis auf meine sensationellen Pfannenbrötchen und Banana Pancakes natürlich), hat sich Kochen zu meinem neuen Lieblingshobby gemausert. Und das nicht unbedingt nur als reine Spaß- und natürlich auch Hungerstill-Beschäftigung, sondern auch als Selbstschutz vor dem manchmal magenumdrehenden einheimischen Essen.

Küche für Eisenmägen

Zur Verteidigung des lateinamerikanischen Essens muss ich sagen: es sind bestimmt nicht alle Mägen so zimperlich wie meiner und vor allem essen ja die ein oder anderen hier auch noch Fleisch und Milchprodukte. Für Euch Prinzen und Prinzessinnen Eisenmägen mag die ganze Reiserei von Südamerika nach Mexiko ein kulinarisches Kinkerlitzchen sein.

Da es mir leider nicht so ergangen ist, musste ich mich mit Kochen vertrösten und fand neben meinem neuen Hobby auch meine Liebe zu Popcorn wieder. Ein easypeasy „Rezept“ (ich will es gar nicht so nennen), gibt’s heute auf die Ohren und Augen und, weil immer mal wieder die Frage aufkam, wie denn der Kochhase im Van so läuft, eine kleine, oder besser gesagt winzige Küchentour:

Bleiben noch Van-Küchen-Wünsche offen? Alles geklärt?

Falls nicht, schreib mir ’nen Kommentar, dann versuche ich Licht ins Dunkel zu bringen!

Comments(0)

Was ist Deine Meinung?