How to: Festival | The TRAVEL RUN PLAY way

| Anzeige – In Zusammenarbeit mit Kapten & Son |

Wenn Du von Freunden gefragt wirst, ob Du mit auf ein Festival möchtest, dann solltest Du Ja sagen. Egal wie eingerostet Deine Festivalskills sind und egal wie viele der Bands Du kennst, die dort spielen.

Es ist cool etwas so Besonderes mit Freunden zu teilen, vor allem wenn das Festival im Ausland stattfindet, Du gerade von einer großen Reise zurück gekommen bist und Dir in Deutschland die Decke auf den Kopf fällt. 

So geschehen bei mir im August diesen Jahres. Der Panamericana Road Trip war vorbei, ich saß in Deutschland und konnte es kaum erwarten wieder los zu ziehen. Das Sziget Festival in Budapest kam mir gerade recht – ich hatte eine tolle Crew am Start, endlich eine freshe, neue Kapten & Son Sonnenbrille, die auf ihren Jungfern-Ausflug wartete und ich war noch nie in Ungarn gewesen.

Ein Mini-Road-Trip mit der besten Freundin (was gibt es Besseres!) und einem Abstecher über Wien zu Madame Lvstprinzip später saß ich in unserem Airbnb Apartment und war selig. Importierte meine Beste doch eine ganze Wagenladung Alnatura Treats und wie es sich für eine echte Festivalwoche gehört auch einen Standmixer. This is how we roll.

Abgesehen davon, dass ich jedem Festivalgänger, für den es ein Leben nach oder auch neben dem Bier gibt, empfehlen kann einen Standmixer mit zum Festival zu nehmen (falls Du Elektrizität bzw. ein Apartment haben solltest) möchte ich Dir nun meine wertvollsten Kniffe für ein gelingendes Festival ans Herz legen!

sziget-festival-mainstage

1. Nehmt Euch ein Zimmer!

Ich bin mittlerweile in einem Alter, in dem… okay, so will ich gar nicht erst anfangen. Fakt ist dennoch, dass ich keine Anfang 20 mehr bin und keine Lust habe eine Woche Zelt an Zelt mit all den jungen Hüpfern auf dem Festivalgelände zu nächtigen. Oder besser: es zu versuchen.

Wer nicht auf den Festivalspaß und gute Musik verzichten will, kann bei den meisten Festivals auch auf ein Hotel oder Airbnb (meist günstiger als ein Ho(s)tel und vor allem cool, wenn man eine Gruppe ist. Oh, und ich schenke Dir 30 Euro auf Deine erste Übernachtung!) in der Nähe umsatteln, um sich zumindest nachts vom Festivalieren erholen zu können.

Viele Städte und Gemeinden richten extra für das Festival Shuttle-Busse ein, im Falle des Sziget sind wir öffentlich gefahren oder auch einfach gelaufen. Ein eigenes Reich zum Runterkommen nach oder Raufkommen vor dem Festival zu haben wird ab jetzt maßgeblicher Bestandteil meiner zukünftigen Festivalgänge sein.

2. Erkunde die Umgebung!

Wenn das Festival, wie beispielsweise das Sziget, in unmittelbarer Nähe einer Stadt liegt, plane ein paar Tage davor oder danach ein, um auch etwas vom Ort mitzubekommen. Wir hatten ein Apartment direkt am Parlament in Budapest und es hätte keine bessere Ausgangsposition für ausgedehnte Stadterkundungen geben können.

Ich habe diese Pole Position nicht nur für die freien Tage vorm Festival genutzt, sondern auch währenddessen. Meist bin ich nicht vor 15 Uhr zum Festival aufgebrochen und habe die Stunden davor mit Laufen, Trampolin hüpfen und Eis essen verbracht. Es gibt schlechtere Festival-Morgen.

budapest-trampolin

budapest-bestes-eis

3. Vergiss nie das wichtigste Accessoire!

Die Sonne blendet Deine biergebeutelten Augen und die Ringe darunter kommen Dir heute bedenklich tiefer vor als sonst? Das Allheilmittel für Festival-Kater (oder zumindest was ihn nicht ganz so schlimm dreinschauen lässt) ist ohne Frage eine richtig gute Sonnenbrille.

Meine Brille der Wahl für mein Festival-Revival war die Maui von Kapten & Son. Nachdem ich die letzten Jahre mit einer ziemlichen trashy Sonnenbrille rumgelaufen bin, die nicht nur schepp saß, sondern auch meinen Augen einen schlechten Dienst erwiesen hat, war es an der Zeit endlich ernst zu machen und meinen Augen den Sonnenschutz zu bieten, den sie verdient haben.

#1: Einfach jede Kapten & Son Brille sieht schick aus. Man kann quasi nichts falsch machen bei der Wahl, was diese jedoch nicht unbedingt leichter macht…

#2: Du kannst bei jeder Brille zwischen zwei Größen wählen – schlecht sitzende Sonnenbrillen waren gestern!

#3: Der UV400 Filter schützt Deine Augen vor der dunklen Seite der Sonne!

#4: Jede Kapten & Son Brille kommt mit einem Brillenband, das nicht nur fancy aussieht, sondern auch das Verlieren und -legen Deiner Sonnenbrille der Vergangenheit angehören lässt.

#5: Sie beschwert Dein Festivalleben nicht unnötig, da die ultraleichten, in Italien handgefertigten Fassungen Platz und Gewicht in Deinem Festival-Tages-Beutel sparen, was konkret bedeutet: mehr Tanz-Freiheit!

kaptenandson-sziget-festival-YES

kaptenandson-sziget-festival-closeup
kaptenandson-sziget-festival

4. Shirt up!

Durch mein I love Melbourne Shirt habe ich wirklich witzige Bekanntschaften gemacht. Von „Hey, I love Melbourne, too!“ Rufen und Umarmungen bis Fotoshootings mit Unbekannten für ihre besten Freunde aus Melbourne gab es eine Palette an Begegnungen und Freudenstrahlen, die mir mein Sziget Festival bepuderzuckert haben.

Scheue also nicht vor coolen Aussagen auf Deinen Shirts zurück und triff dadurch Menschen, die so denken wie Du!

5. Bekenne Farbe!

Zu gewagt, zu laut, zu bunt? All die farbstrotzenden Kleidungsstücke, die Du Dir mal voller Freude gekauft hast und wegen denen Du dann auf der Straße schief angeschaut wurdest, kannst Du auf dem Festival austragen. Keine Kombination ist zu schief, keine Farbe zu viel. Fühle bunt, tanze bunt, sei bunt!

Pro-Tipp: als bunter Leuchtturm in der Menge fungierst Du gleichzeitig als Treff- und Wiederfindungspunkt für Deine Festival-Crew!

PS: Minnie Maus Ohren tun es auch.

sziget-festival-farbe

6. Crew Love!

Last but not least wird jede positive Erfahrung, die Du machst, noch viel großartiger, wenn Du sie mit tollen Menschen teilen kannst. Also setze Dich mit Deinen besten Freunden zusammen und brainstormt, welches Festival Ihr als nächstes erobern wollt – nach der Festivalsaison ist vor der Festivalsaison und Vorfreude ist mit die schönste Freude. Happy planning!


Wie Du unschwer herauslesen kannst hatte ich eine gute Zeit auf dem Sziget, was ich nicht zuletzt meinen umwerfenden Begleitern zu verdanken habe. An dieser Stelle möchte ich mich vor der ganzen Crew veneigen, die die Decke auf meinem Kopf freigeschaufelt und mich wieder an den blauen Himmel über mir erinnert haben.


sziget-festival-tanzen

kaptenandson-sziget-festival-friends

Disclaimer: ein weiterer großer Dank geht an meine Kooperationspartner von Kapten & Son, die mich mit der schicken Maui Sonnenbrille ausgestattet haben. Für jeden blinzelnden Sonnenmoment und auch die zwischenzeitlichen Decke-auf-den-Kopf-fall—Versteck-Momente bin ich seit jeher perfekt gewappnet. Danke!

Alle Fotos von Frau Schön.

 

Comments(3)

  • 12. Oktober 2016, 13:41  Antworten

    Cooler Artikel. Ich schlafe schon lange nicht mehr auf Zeltplätzen. Dann lieber ein kleines Hotel und gut ist es.

  • 20. Oktober 2016, 09:20  Antworten

    Liebe Carina. Dein Post macht total Lust. Ich kann mich noch sehr gut an unser letztes Matsch-Festival erinnern. Damals noch ohne Kinder :-) Vermutlich vor ca. 6 Jahren :-( Ich glaube wir sollten unbedingt einen Babysitter organisieren :-)
    Ich werde hoffentlich jetzt endlich Zeit finden, deinen Blog zu durchstöbern. Bei uns geht es im Juli 2017 los. Von Columbien nach Montevideo. Auch mit einem VW-Bus. Mit dabei nicht die Laufschuhe sondern unsere drei Mädles. Vielleicht dürfen wir dir noch mit der ein oder anderen Frage löchern?
    Auf jeden wünschen wir dir noch unendlich viel Spass!
    Tina und der Rest der Rasselbande!

  • 29. Oktober 2016, 10:14  Antworten

    Sehr interessanter Beitrag Carina! Mit meinen Kumpels gehe ich auch super gerne auf Festivals, mir gefällt die meist lockere Atmosphäre dort sehr gut. Tolles Bild mit der Sonnenbrille übrigens! Finde ich sehr modisch, der Look steht dir definitiv. Mach weiter so, sehr lesenswerter Blog!
    LG Marco

Was ist Deine Meinung?