Weiterziehen oder Wiederkehren?

Kann man eine Beziehung zu einem Ort aufbauen?

Stell Dir vor Du triffst eine Region zum ersten Mal.

Nach den ersten heftigen Flirts und der euphorischen Überwältigung, den abenteuerreichen Tagen hoch oben auf ihren Gipfeln und den lauen Nächten, in denen Du mit ihr dem klaren Sternenhimmel verfallen bist sitzt Du nun wieder zu Hause.

Dein Kopf ist voll mit Eindrücken. Du bist noch benommen von der Intensität der letzten Tage und irgendwie nun plötzlich so schrecklich allein.

Ganz langsam fühlst Du ein seltsames Gefühl in Dir hoch kommen. Ein merkwürdiges Ziepen in Deinem Brustkorb, das sich fest setzt und irgendwie nicht nachgeben will.

Könnte da doch mehr sein als dieses kurze Tête-à-tête?

suedtirol-partschins-wasserfallsuedtirol-partschins-weg-schaukel

suedtirol-frickhof-scheune

Bindungsängste

Eigentlich willst Du Dich gerade nicht binden, Du möchtest die Vorzüge anderer Regionen genießen, solange Du noch nicht zu alt bist. Alles entdecken und in Dich aufsaugen, nicht still stehen, mehr und mehr erleben.

Und dennoch überkommt Dich das schleichende Gefühl, dass sie es sein könnte. Sie, zu der Du zurückkehren möchtest. Immer und immer wieder.

Klar, sie ist hübsch anzusehen und ihre Kochkünste hauen Dich echt um.

Nachts träumst Du von Schlutzkrapfen und Marillenknödeln und streifst besonnen über ihre Almen und Höhenwege. Du bekommst sie einfach nicht aus dem Kopf.

Doch sie ist nicht die Einzige, die gut kochen kann und gut aussieht.

Du fragst Dich: Was macht sie besonders? Und warum fühlt es sich nach mehr an als nach einer kurzen Liebelei?

Du möchtest ihr auf den Grund gehen.

suedtirol-partschins-sicht

suedtirol-partschins-wasserfall-schaukel suedtirol-partschins-wasserfall-holz

Warum sie?

Du spürst, dass es sich lohnt für sie wiederzukehren, Zeit zu investieren und auf sie einzugehen. Hinter ihre Gebirgsketten und Eigenheiten zu schauen und zu erkunden, was noch so in ihr steckt.

Du wandelst auf ihren grünen Wogen, während Dir die Sonne ins Gesicht scheint und lässt Dich in ihre Wasserfälle fallen. Du überwindest Dich, gehst auf sie ein und vertraust ihr, dass sie Dich auffangen wird.

Sie wird für Dich da sein, auch wenn sich ihr sonniges Gemüt manchmal in dicke Wolkenschluchten eingräbt. Gerade dann solltest Du keine Mühen scheuen und den anstrengenden Weg auf Dich nehmen. Du wirst sie finden, hoch oben, versteckt hinter den dunklen Baumwipfeln und den Gipfeln ihrer Berge.

Dort oben wird sie Dich mit einem Strahlen begrüßen und Du lässt Dein Trübsal unter Dir.

Es war nicht immer leicht für sie. Sie war hin und her gerissen zwischen Ländern, Grenzen und Kulturen, doch das ist was sie hat wachsen lassen. Das ist was sie aus macht und das ist wofür Du sie lieben wirst.

Du wirst ihre ungebändigte Fröhlichkeit lieben, trotz allem was sie durchgemacht hat und die Lebensfreude vor der sie strotzt. Ihre Vielfalt, ihre Sprachgewandtheit, ihre Kartenspiele, an denen Du jedes Mal wieder verzweifelst und sie Dich dennoch immer gewinnen lässt.

Du wirst sie lieben, weil sie Dich auf den Boden der Tatsachen zurückholt, weil sie Dir zeigt wie schön analog sein kann und durch und durch ehrlich ist.

suedtirol-weintraubensuedtirol-bozen-radsuedtirol-heubad-schirme-partschins

Ich komme wieder

Während Du neben ihr auf der alten Holzbank sitzt und bei einem Glas Wein in ihre Weiten blickst fühlst Du Dich schließlich angekommen. Ihre Zinnen leuchten hellrot in der Abendsonne und eine Leichtigkeit legt sich auf Deine Brust, die Dich seit langem wieder richtig aufatmen lässt.

Auch wenn Du bald schon weiterziehen musst, weißt Du, dass Dich dieses Gefühl nicht los lassen wird. Dass Du sie nicht zurück lassen kannst und dieser Augenblick nicht der letzte mit ihr sein wird.

Und Du freundest Dich langsam mit dem Gedanken an vielleicht doch eine echte, tiefe Beziehung zu ihr aufzubauen.

Südtirol, ich komme wieder.

suedtirol-zinnen suedtirol-pool

Kommst Du mit?

Du willst wissen wie sich Deine Beziehung mit Südtirol anfühlen könnte…?

Dann begib Dich mit mir auf eine einzigartige, interaktive Reise durch Südtirol* – Du bestimmst wo es lang geht und welche Seiten Du von Südtirol entdecken möchtest!

Komm mit!

*Am Ende jedes Videos kannst Du entscheiden, welchen Aspekt von Südtirol Du Dir genauer anschauen möchtest!

Einen großen Dank an:

Den Schnalshuberhof in Algund
Den Tourismusverein Partschins
Das Hotel Heubad
Peter Frick vom Frickhof

Musik: Broke for Free

Dieser Beitrag und die interaktive Video-Erkundungstour sind die Ergebnisse meiner Nominierung für den Südtirol Medienpreis 2014.
Danke an Südtirol Marketing für die Einladung und die Möglichkeit Südtirol auf eigene Faust zu entdecken!

Comments(7)

  • 25. November 2014, 15:13  Antworten

    Wie schön! Doch, ich glaube daran, dass es Orte gibt, die in uns etwas wecken, dass nur diese Orte wecken können. Gefühle, die fast so stark sind wie das Gefühl, irgendwo zu Hause zu sein oder eine Heimat zu haben — oder sogar noch stärker. Und ich glaube, wir wissen das, wenn wir einen Ort zum ersten Mal sehen. Vielleicht ist es uns nicht sofort bewusst, aber wir spüren das irgendwo in uns drin. Fast so schön wie verliebt zu sein. Wobei: vielleicht es ist Verliebtsein?

  • 25. November 2014, 15:55  Antworten

    Wunderwunderschöne Fotos und wer weiß, „irgendwann“ ist doch erstmal ein tröstlicher Ort, zu dem man Dinge und Orte verschieben kann – vor allem, so lange man noch jung ist. Und ein bisschen ist es ja auch wie eine Beziehung, erst rosarot, dann löst sich der Schleier, und man stellt erst die Frage: Hält es das aus?

    Ich für meinen Teil habe auf jeden Fall gerade richtig Lust, auch mal nach Südtirol aufzubrechen :D

  • 26. November 2014, 01:17  Antworten

    Wunderschön geschrieben und erzählt wieder mal, immer wenn ich deine Geschichten höre fühle ich mich so richtig mit dabei. Tolle Idee auch mit dem Interaktiven Video, macht Spass und ist mal was anderes!

  • 1. Dezember 2014, 09:21  Antworten

    Ich empfinde genauso für Osttirol – aber eben auch für andere Orte. Deshalb ist Zurückkehren für mich eine sehr gute Alternative. Ich mag einfach beides: Zu neuen Orten aufbrechen ebenso wie zu bekannten zurückzukehren.

    Philipp

  • 31. Dezember 2014, 10:55  Antworten

    Hab deinen Blog gerade erste gefunden und bin sooo begeistert!
    Wunderschöne Bilder und Videos machst du, und deine Artikel gefallen mir wirklich sehr gut!
    Bin froh, dass ich dich gefunden habe! :)

    Alles Liebe,
    Ju

  • Jessi
    7. Juli 2015, 19:01  Antworten

    Ganz genau SO ging es mir auch vor 2,5 Monaten. Da war ich das erste Mal in Südtirol und ich kann alles was du geschrieben hast zu 100% unterzeichnen. Ich war noch nicht weg, da habe ich das alles schon vermisst. Und zu Hause musste ich ständig an Südtirol denken und tu es jetzt noch so oft.. so eine wunder-, wundervolle Gegend. Irgendwie magisch! Dann werde ich mich jetzt mal auf die interaktive Tour begeben.. (ich war übrigens in der gleichen Ecke, laut der Verlinkungen… in PArtschins! :) )

  • 7. Juli 2015, 19:02  Antworten

    Ganz genau SO ging es mir auch vor 2,5 Monaten. Da war ich das erste Mal in Südtirol und ich kann alles was du geschrieben hast zu 100% unterzeichnen. Ich war noch nicht weg, da habe ich das alles schon vermisst. Und zu Hause musste ich ständig an Südtirol denken und tu es jetzt noch so oft.. so eine wunder-, wundervolle Gegend. Irgendwie magisch! Dann werde ich mich jetzt mal auf die interaktive Tour begeben.. (ich war übrigens in der gleichen Ecke, laut der Verlinkungen… in PArtschins! :) )

Was ist Deine Meinung?

LIKE und bleib immer auf dem Laufenden!schliessen
oeffnen