Hört auf Euch zum Kaffee zu treffen!

Ich habe ein Problem. Nein, eigentlich sind es zwei.

Ich trinke Tee und bin selbstständig

Das Problem dabei ist, dass sich jeder auf den obligatorischen Kaffee treffen möchte und das zu Uhrzeiten und Tagen, die für Festangestellte sicherlich ganz prima sind, aber die den allgemeinen Selbstständigen einmal komplett aus seinem Arbeitsrhythmus werfen.

In Anbetracht der Tatsache, dass man an dem zeitlichen Clinch nichts ändern kann und ich als Selbstständige ja die Flexible mit all der Zeit der Welt bin, gehen wir mal die Sache mit dem Kaffee an.

Warum muss man sich denn eigentlich immer auf einen Kaffee treffen?

Neben den ewigen Motivationsproblemen höre ich immer wieder von vielen, dass Ihr einfach keine Zeit habt für Sport. Doch woher nehmt Ihr die Zeit zum Kaffee trinken und Kuchen essen?

Ich möchte Dich nicht dazu bekehren keinen Kaffee mehr zu trinken. (Wobei so ein guter japanischer grüner Tee schon was hat…)

Nein, ich möchte Dich viel mehr zum Umdenken animieren.

Was wäre, wenn wir uns nicht mehr zum Kaffee, sondern zum Sport treffen würden?

wandern-statt-kaffee

Draußen wird es kühler und Deine Lieblings-Cafés sind proppenvoll. Wenn Dich der ewige Kampf um den schönsten Fensterplatz oder das gemütlichste Sofa genau so nervt wie mich, dann versuche dem nächsten potentiellen Kaffee-Treffen doch direkt mit einem meiner sportlichen Alternativen vorzubeugen!

Die Vorteile: Sport wärmt noch viel besser auf als Kaffee und macht Dich wach und fit, wenn Du Dich nicht gerade vollends auspowerst! Und je nach Bewegungsaufwand hast Du dann auch schon Deine Portion Sport für diesen Tag abgehakt!

1. Spazieren statt Kaffee

Fangen wir soft an: Wenn es gar nicht ohne Kaffee geht – schnapp Dir einen Coffee to go und Deinen Kaffee-Compagnon und schlender mit ihm gemütlich durch die Gegend. Ganz herrlich im Sommer und erst richtig gut im Winter! Für mehr Bewegung in kalten Monaten!

2. Wandern statt Kaffee

Wenn es um ein Kaffee-Date am Wochenende geht: Warum nicht stattdessen ein paar Stündchen Wandern gehen? Es muss ja nicht im härtesten Terrain geschehen – hauptsache mal wieder ein bisschen raus in die Natur, die Schuhe schmutzig machen, auf Bäume und Felsen klettern und auf Baumstämmen balancieren!

3. Klettern statt Kaffee

Wann warst Du das letzte Mal Klettern? Warst Du überhaupt schon mal Klettern?
Mach mit Deinem Kaffee-Kumpanen einen Kletterkurs! Mal wieder aus der Komfortzone heraustreten und Dinge tun, vor denen man vielleicht sogar ein bisschen Angst hat!

Probiere im Sommer auf jeden Fall einen Outdoor-Klettergarten aus! Dafür braucht man keine große Kletter-Erfahrung und es bringt jede Menge Spaß!

schwimmen-statt-kaffee

4. Schwimmen statt Kaffee

Ob nun im Sommer Freibad oder im Winter Therme – es ist immer Schwimmbad-Zeit! Man muss ja nicht immer strikt Bahnen ziehen, einfach nur plantschen oder rutschen reicht auch für das Extra an Aktivität im Alltag. Bester Beweis dafür: Der Hunger nach dem Schwimmen, auch wenn man eigentlich die ganze Zeit nur entspannt hat.

5. Squash statt Kaffee

Squash macht echt so viel Spaß! Ich empfehle es jedem, der sich mal so richtig abreagieren möchte – statt beim Kaffee über Stressfaktoren zu sinnieren und danach nicht entspannter als vorher zu sein, verspreche ich Dir, dass die Welt nach einer Runde Squash komplett anders aussieht! Und Du wirst Dich gut fühlen – richtig gut!

6. Wiese statt Kaffee

Zumindest im Sommer unschlagbar! Mit ein paar Accessoires (Frisbee, Volley- oder Fußball) ist man einen ganzen Nachmittag beschäftigt, aber auch ohne ist die Wiese das Allround-Workout-Talent: Wann hast Du das letzte Mal ein Rad geschlagen…?

konzert-statt-kaffee

7. Konzert statt Kaffee

Jedes Mal, wenn ich mal wieder auf einem Konzert war merke ich wie viel Spaß das eigentlich macht und, dass ich doch eigentlich viel öfter auf Konzerte gehen möchte! Mein Mantra also: Konzert statt Kaffee!

Triff Dich also mit Deinem Kaffee-Freund auf ein Konzert und zappelt einmal ordentlich rum! Musik macht Spaß und Tanzen und Mitgröhlen erst recht!

8. Laufen statt Kaffee

Auch, wenn Du eigentlich eher der Einzel-Läufer bist, versuchs mal mit einem Lauf- statt Kaffee-Date aus.
Falls Ihr beide noch nicht laufen solltet, könnt Ihr ja gemeinsam starten und Euch gegenseitig motivieren. Falls Ihr schon länger lauft kann man gemeinsam neue Dinge ausprobieren – Lauf-ABC, Tempotraining und Co. machen zu zweit noch mehr Spaß!

9. Reisen statt Kaffee

Ich gebs zu – das ist nicht unbedingt eine kurze Nachmittagsbeschäftigung, aber ich habe mich in den letzten Wochen immer mal wieder gefragt: Warum eigentlich nicht mal wieder mit den besten Freunden verreisen?

Egal ob nun kurzer Wochenendtrip oder so richtig. Einfach mal wieder raus und Dinge tun, die man sonst nicht machen würde: Tauchen, Kanu fahren, von Wasserfällen abseilen – für mehr Abenteuer im Leben!

meer-statt-kaffee

Und – was meinst Du?

Sind das ein paar gebührende Alternativen zum „auf nen Kaffee treffen“?

Welche der Vorschläge wirst Du als nächstes ausprobieren?

Und was ist Deine Lieblingsaktivität statt Kaffee trinken?

 

Comments(23)

  • 27. November 2014, 14:27  Antworten

    Das meine ich auch. Es gibt so viele Moeglichkeiten und jetzt trinke ich keine Kaffee. Sehr gut geschrieben.

    • Carina
      27. November 2014, 14:28

      Danke Alexander! Ich schnapp mir jetzt mal einen Tee und freue mich auf die Antworten der Kaffee-Trinker ;)

  • Marie
    27. November 2014, 14:49  Antworten

    Ich trinke Kaffee und Tee und ich wuenschte so sehr, man koennte mehr Leute dazu bringen, zusammen aktiv zu sein, als immer nur rumzusitzen! Ich geb nicht auf – versprochen! Dein Artikel hat mich motoviert. :)

    • Carina
      27. November 2014, 14:50

      Sehr gut, Marie! Gemeinsam schaffen wir das noch! Man kann sie ja mit anschließendem Kaffeegenuss locken … ;)

  • 27. November 2014, 14:53  Antworten

    Jetzt im Winter zwar seltener, aber im Sommer umso lieber: Grillen statt Kaffee :-)

    Aber es stimmt schon, meist ist man nur zu bequem, um den Kaffee durch etwas anderes (mehr Bewegung) zu ersetzen.

    • Carina
      27. November 2014, 14:54

      Grillen statt Kaffee! Sehr gut!
      Verbinde ich auch gerne mit wiese statt kaffee und Räder schlagen ;)

  • 27. November 2014, 15:07  Antworten

    Lass uns das nächste mal zum Wandern treffen statt Kaffee trinken :)

  • 27. November 2014, 15:18  Antworten

    Was für eine coole Idee, liebe Carina – ich musste es auch gleich weiter verlinken! :) Mir geht’s ähnlich wie Dir: selbstständig und zwar nicht reine Teetrinkerin aber dennoch vertrage ich Kaffee nur bedingt und trinke auswärts lieber was anderes. Auch ich bin für mehr „irgendendwas“ statt Kaffee… am liebsten einfach so irgendwo seine Freunde treffen. Ob zu Hause oder bei einem Markt-Besuch oder halt mal spontan ein paar km mit dem Auto entfernt, wenn es zeitlich passt. Tausendmal besser! Und nu gibt’s erstmal nen ordentlichen Kakao ;)
    Liebe Grüße,
    Ylva

  • 27. November 2014, 15:19  Antworten

    Hey Carina,

    da hast du ein paar wahre Worte gesagt. Ich gebe zu, ich bin eine richtige Kaffeetante und ich liebe es, Stunden in Cafés zu verbringen und zu reden. Was mich aber unglaublich nervt ist, dass man als Freiberuflicher immer gefragt wird, ob man nicht mal schnell auf nen Kaffee und man sei doch eh zuhause und überhaupt. DAS bringt mich unfassbar aus dem Arbeitsrhythmus und deswegen habe ich mir mittlerweile angewöhnt, eine strenge 5-Tage-Woche zu führen, um am WE Zeit zu haben (wobei man da ja trotzdem arbeitet)…

    Ach ja. Ich bin ein Sportmuffel. Aber Coffee-to-go und im kalten Winter an Wiesen und Wäldern vorbei, ist doch echt ein Traum!

    Anika

    • Carina
      27. November 2014, 15:23

      Oh, da hast Du mir aber schon eibiges voraus Anika! Ich sollte auch mal wieder Wochenenden einführen, die kamen bei mir in den letzten Wochen ziemlich zu kurz..

      Und ganz genau, es muss ja nicht immer super Action sportmässig sein! Ein Spaziergang reicht schon aus, um sich einfach mal wieder wacher und fitter zu fühlen !

  • 27. November 2014, 16:33  Antworten

    Als Teetrinker kann ich das unterstützen. :) Insbesondere, da die Tee-Auswahl in vielen Cafes immer noch schwach ist. Spazieren gehen mit nem Chai to go ist natürlich super. Schöner Post!
    Schwimmen sollte man in der Tat öfter machen, ging früher doch auch mal..
    Freunde zu gemeinsamen Reisen zu überreden, habe ich leider fast aufgegeben. Zu viele Ausreden. Echt schade.
    Konzerte sind natürlich eine Frage des Aufenthaltsorts und Geschmacks. Seitdem ich in Berlin bin, ist das viel einfacher geworden. :)
    Was ich unbedingt endlich mal machen will hier ist so ne Bar mit Tischtennisplatte aufsuchen. Das finde ich als Kompromiss zwischen Coffee/Drinks und Bewegung eigentlich eine sehr coole Sache.. Also als Ergänzung hier dann Tischtennis statt Kaffee! ;)

  • Jürgen
    27. November 2014, 16:53  Antworten

    Ich trinke einen Kaffee, und lausche der Diskussion :-)

  • Manu
    27. November 2014, 18:54  Antworten

    Kino statt Kaffee / Tanzen statt Kaffee / Sauna statt Kaffee :-)

  • Christiane
    27. November 2014, 19:02  Antworten

    Beim Kaffetreffen gehts ja ums schnacken… Sportliche Aktivitäten (wie joggen) und dabei schnacken kann ich nicht….

    Aber ich würde jede „Komm wir gehen Fussball spielen“-Einladung einer „Kaffetreffen“-Einladung vorziehen. Doch irgendwie bin ich da so ziemlich alleine…

  • 28. November 2014, 09:27  Antworten

    Ich bin dabei! :) Danke für die vielen Anregungen, Carina.

    • Carina
      28. November 2014, 09:36

      Klasse!
      Und gerne, gerne Mark! :)

  • 29. November 2014, 17:53  Antworten

    Tolle Ideen dabei. Spazieren/wandern mache ich derzeit auch gerne, vor allem weil wir auf eine Weltreise sparen. Da sind Aktivitäten im Freien besser als teuren Kaffee zu trinken. Wobei ich das zwischendrin auch unheimlich gerne mache, vor allem an Samstagen mit Frühstück und Kaffee in den Tag zu starten. Was auch gut ist, gemeinsam wandern zu gehen und dann zuhause einen Kaffee zu trinken bzw. in einer Hütte, muss ja nicht unbedingt Kaffee sein ;)
    Auch schon ausprobiert: Gemeinsam Yoga zuhause gemacht und danach gemütlich bei Tee getratscht.

  • 1. Dezember 2014, 09:16  Antworten

    Davon mache ich tatsächlich schon recht viel mit Freunden. Eine Sache fehlt für mich noch: Boofen mit Freunden. :)

  • 1. Dezember 2014, 19:27  Antworten

    Was für ein schöner Artikel. Ich habe ihn direkt einer guten Freundin weitergeleitet, damit wir das nächste Mal zusammen laufen gehen, die Unterhaltung währenddessen ist natürlich sogar sehr erwünscht :-)

  • 8. Dezember 2014, 09:38  Antworten

    ich mag tee und kaffee ;-)
    Aber laufen und quatschen passt für mich nich zusammen. laufen ist für mich ein „ich-moment“ ;)

  • 11. Dezember 2014, 20:42  Antworten

    Wie wahr, wie wahr…

  • 31. Dezember 2014, 10:57  Antworten

    Was für eine nette Idee!
    Ich bin auch selbständig, halte allerdings mehr Skype Gespräche als „echte“ Meetings. (Ich komme aus Ö und habe Kunden in CH) Da wäre doch ein kleiner Wandertrip auf halber Strecke perfekt? :D

  • Lisa
    5. November 2015, 20:03  Antworten

    Liebe Carina,

    toller Beitrag! Sehr inspirierend! Und für allen denen Klettern zu hoch hinaus geht, kann ich Bouldern sehr empfehlen. Dazu braucht man nicht unbedingt einen Kurs machen und es bleibt zwischendurch ausreichend Zeit zum Quatschen ;)

Leave a Comment