Du läufst alleine – warum reist Du nicht alleine?

solo-reisen-laufen-joggenLäufst Du gerne alleine? Oder lieber zu zweit oder in der Gruppe?

Ich laufe 99% meiner Runden solo.

Klar, es ist schon anstrengend genug sich selbst zeitlich für sportliche Aktivitäten zu koordinieren oder einen Laufpartner zu finden, der auch so gerne wie Du um 6 Uhr in der früh laufen geht, in der Nähe wohnt und dann auch noch ein ähnliches Tempo wie Du einschlägt.

Aber der Hauptgrund warum ich gerne alleine laufe ist, dass dieser Lauf die einzige Zeit ist, in der ich wirklich nur mit mir selbst sein kann.

Kein Freund, keine Freundin, mit denen ich mich beschäftigen muss, keine Arbeit, keine Emails, Facebook, Instagram, Youtube, die mich ablenken. Einfach pure Zeit, mein Vakuum, luftdicht geschützt vor allen Zerstreuungen des Alltags, die mich permanent erfolgreich von mir selbst ablenken.

Aber was hat das Laufen nun mit dem Reisen zu tun?

Einiges, vor allem wenn es um das alleine Reisen geht!

Ich habe die letzten beiden Wochen in München und Hamburg meinen Freundinnen Carina von Pink Compass (ein tolles Interview mit ihr übers Alleine reisen findest Du auf dem GoEuro Blog) und Felicia von Travelicia bei ihren Solo auf Reisen Wochenenden mit meiner Kamera unterstützt. Insgesamt knapp 40 unfassbar spannende Frauen haben sich zusammen gefunden, um sich über das alleine Reisen als Frau auszutauschen und Erfahrungen und Tipps weiter zu geben.

Ein erstes Video vom Wochenende in München habe ich bereits zusammen geschnitten:

Wenn Du alleine laufen kannst, kannst Du auch alleine reisen!

Auf meiner ersten Solo-Reise nach Myanmar habe ich mich darauf gefasst gemacht, wie anstrengend es sein kann sich nicht nur eine halbe bis eine Stunde bei einem Lauf, sondern sich über Tage und Wochen sich nur mit sich selbst beschäftigen zu müssen. Dort kam es jedoch ganz anders und Myanmar war so gnädig mich so mit Eindrücken und Reizen überflutet hat, so dass ich gar keine Chance hatte mich mit mir selbst auseinander zu setzen.

Beim Reisen verschieben sich die Ablenkungen.

Du wirst vielleicht nicht mehr von Freunden und Internet belagert, jedoch von anderen Reisenden und ihren Geschichten, der Organisation von Transport und Unterkünften, den Eindrücken vom ersten mal Tauchen und den atemberaubenden Naturschauspielen, die sich Dir darbieten.

solo-reisen-wochenende

Man ist genau so abgelenkt wie zu Hause

Das ist einer der Gründe, warum ich es liebe auch auf Reisen zu laufen. Das, was Du vielleicht eigentlich auf Deinen Reisen suchst – Zeit für Dich – findest Du in Deinem Lauf.

Für mich ist es Laufen und Yoga, für Dich kann das natürlich etwas ganz anderes sein, bei dem Du abschalten kannst und das muss kein Sport sein.

Was auch immer es ist – machst Du es alleine?

Wenn nein, warum nicht?

Warum gehst Du nicht alleine ins Kino oder auf ein Konzert Deiner Lieblingsband? Warum gehst Du nicht alleine Kaffee trinken oder essen oder shoppen oder wandern oder tanzen oder im Park Gitarre spielen oder reisen?

Auch, wenn wir es uns vielleicht oft nicht eingestehen möchten – oft sind es doch die Anderen, die einen davon abhalten. Die vermeintliche Meinung der Anderen, die auf dem Konzert, im Restaurant, im Club irgendetwas über uns denken könnten.

Was könnten sie über uns denken? Dass es traurig ist, dass wir alleine unterwegs sind? Dass wir keine Freunde haben oder irgendetwas mit uns nicht stimmt?

Und warum interessiert es uns eigentlich immer so sehr was andere über uns denken?

alleine-reisen

Zieh los!

Du brauchst niemanden um Dich vollständig zu fühlen und um das zu tun, was Du Dir wünschst.

Wenn Deine Freunde keine Zeit haben – geh auf das Konzert der Band, die Du schon immer sehen wolltest, probier Dinge aus – Skateboard fahren oder den besten Käsekuchen der Stadt finden und mach einfach das, worauf Du Bock hast!

Und ich verspreche Dir:

Wenn Du alleine Käsekuchen essen kannst,
kannst Du auch alleine reisen!

____

Was traust Du Dich vielleicht nicht alleine zu tun, obwohl Du es gerne machen würdest?

Comments(4)

  • 3. Juli 2014, 17:51  Antworten

    Spannend die bewegten Eindrücke vom Mutmacher Workshop in München. Ich reise ich schon häufig allein, bleibe es nur nie besonders lange Zeit ;)

    Allein eine neue Gegend mit der Kamera erkunden, ist meine Meditation und das auch gern stundenlang.

    • Carina
      14. Juli 2014, 20:07

      Das stimmt! Beim alleine Reisen bleibt man wirklich nie lange alleine!
      Ich mag es auch, dass man, wenn man denn dann mal wirklich ganz alleine unterwegs ist, Zeit für seine Kamera hat :)

  • 30. November 2014, 01:58  Antworten

    In Zukunft möchte ich auch unbedingt mehr alleine reisen und als Reiseziel ganz vorne mit dabei ist (dank dir) Myanmar :)
    Dieses Reiseziel ist fürs Alleine-Reisen eher nicht geeignet, dachte ich mir erst, (mit den Einheimischen kann man nicht unterhalten (klar so n bisschen mit Händen und Füßen aber keine geistreichen Gespräche führen) und Touris gibts dort zu wenig –>Einsamkeit) aber dann fiel mir auf dass du ja auch alleine dort warst. Wie war das denn, kannst du darüber mehr erzählen?
    Waren in den Dorms auch andere oder warst du hauptsächlich doch alleine? Ich weiß, ich muss mich von dieser Vorstellung lösen aber wenn ich daran denke alleine durch die Straßen zu laufen, da fühl ich mich glaub einfach nicht so (selbst-)sicher wie zu zweit.
    Hast du mir Tipps?
    Großes Lob nebenbei für deinen Blog :)
    Lg Evin

  • Lisa
    3. April 2015, 16:48  Antworten

    Alleine reisen ist super!
    Ich bin aus einer Laune heraus allein nach Ecuador geflogen und 5 Monate geblieben. Die beste Entscheidung meines Lebens, die ich getroffen habe, um (in erster Linie einer bestimmten Person) zu beweisen, dass ich allein sein kann und unabhängig bin. Das war etwas, was mir niemand zutraute und auch ich hatte als es dann wirklich los ging fast schon die Hosen voll, aber es war die beste Entscheidung meines Lebens und nicht die letzte Solo-Reise. Man kann allein sein, wenn man möchte, findet aber so schnell Anschluss und hat niemand, dem man eine Rechenschaft schuldet oder auf den man Rücksicht nehmen muss. Ganz toll!
    Wie bist du aktuell unterwegs liebe Carina?

Was ist Deine Meinung?