TRAVEL
Kommentare 14

Video | Packtipps: 10 Dinge, die Du auf Reisen nicht brauchst

Was sollte ich auf einer Rucksack Reise mitnehmen? 10 Packtipps mit Dingen, die Du nicht brauchst
Deinem Rücken, Rucksack und Nerven zu Liebe habe ich, basierend auf jahrelanger Erprobung am eigenen Leib, 10 Dinge gefunden, die Du auf einer Reise in warme Gefilde (also Südostasien oder Australien) getrost zu Hause lassen kannst. Diese Packtipps zum Vermeiden vom Mitschleppen unnützer Dinge habe ich Dir kurz und schmerzlos in einem Video zusammengefasst.

Welche Dinge lässt Du beim Reisen am liebsten zu Hause?

Ab in die Kommentare damit!

14 Kommentare

  1. Sehr gut, ich stimme bei allen Sachen voll und ganz zu. Hab ich alles auch noch nie auf meinen Reisen in warmen Ländern gebraucht. Da spare ich den Platz lieber für meine Mehrfachsteckdose, einen weiteren Bikini und Shopping vor Ort ;)

    • Carina sagt

      Hervorragende Einstellung! Das Shopping vor Ort sollte man nie außer Betracht lassen! :)

  2. Die meisten Dinge hab ich auch nie dabei, außer mein Schlafsack Inlet- das fand ich in so manchen ranzigen Unterkünften ganz gut und hab ich (vor allem in Indonesien) oft benutzt…

    • Carina sagt

      Gut zu wissen, dass man es in Indonesien doch brauchen könnte!
      Ich würde mir im Zweifelsfall dann wohl vor Ort einen Riesen Sarong kaufen und mich damit nachts einhüllen! Der Vorteil davon ist: Man kann es auch als Strandtuch oder Rock weiter benutzen und hat ein nettes Andenken!

    • Carina sagt

      Gut zu wissen! In Indonesien war ich noch nicht, deswegen habe ich da keinen Einblick – viele Reisende sagen auch, dass für solche Fälle ein Sarong auch reichen würde (den man dann zusätzlich noch als Strandtuch oder Rock nutzen kann!)

  3. Tolles Video, vielen Dank dafür. Ich kann dir bei fast allem zustimmen, nur beim Schlafsackinlay nicht. Ich hab doch schon an einigen Orten übernachtet, wo ich froh darum war und ich würde nie mehr ohne reisen.
    Zum Thema Stirnlampe: Die ist auf jeder Packliste zu finden, ich hab auch eine dabei. Ich würde sie aber auch kein zweites Mal mitnehmen. Ab und zu kann sie ja ganz praktisch sein, aber wie du sagst, meistens ist das Handy mit Taschenlampen-App näher als die Stirnlampe. Nur weil sie alle paar Wochen mal praktisch ist, lohnt es sich nicht, diese mitzunehmen.

    Was ich mittlerweile als unnötig ansehe, sind Ballerinas mitzuschleppen. Für mich reichen ein paar Flip Flops und ein paar Turnschuhe völlig aus. Nachdem ich meine mitgebrachten Ballerinas quasi nie getragen habe, habe ich sie verschenkt. Die nahmen nur unnötig Platz weg.

  4. Super Tipps, obwohl die Wanderschuhe und der Föhn bei mir immer noch dabei sind :) Wandern steht bei mir öfters mal auf dem Programm und meine Haare stehen gerne mal in alle Richtungen ab wenn ich die nicht mit ein bisschen heisser Luft bearbeite. Was ich schnell mal in die Tonne geworfen habe ist mein Reisehandtuch, da man die Dinger in jedem Hostel mieten kann und wenn ich mal eins für den Strand brauche kaufe ich einfach ein ultra-billiges irgendwo auf der Strasse.

    • Carina sagt

      Ha, jetzt weiß ich auch, warum Deine Haare trotz Langzeit-Reisen so gut sitzen! :D
      Und Ihr seid aber immer abenteuerlich unterwegs, deswegen lass ich bei Dir die Wanderschuhe mal durchgehen ;)

      Stimmt, das Reisehandtuch ist so eine Sache – ich habe zumindest immer ein kleines dabei ;)

  5. Und mir ist noch was aufgefallen (hab gerade meinen Rucksack aufgeräumt) :-)
    Medikamente! Bevor ich aufbrach, kaufte ich Ibuprofen, Aspirin, Durchfallzeugs ein- das war vor 11 Monaten und ich hab das meiste nicht mal angerührt (toi toi toi). Meistens kann man eh vor Ort alle Medikamten kaufen (noch dazu günstiger).

    • Carina sagt

      Da hast Du sehr Recht, Aylin – ich habe echt nicht schlecht gestaunt, als ich die Preise in BKK für Paracetamol und Co. gesehen habe! In Myanmar habe ich jedoch Tabletten gegen Magenschmerzen kaufen müssen, die waren dann doch recht teuer.
      Ich denke, dass man den Grundstock an Medikamenten (zumindest 1 Blister gegen Schmätzen, Durchfall, ect) zumindest dabei haben sollte für die erste Hilfe, alles weitere lässt sich auch gut vor Ort besorgen!

  6. 8 von 10 nicht mitnehmen finde ich gut.
    Ich nehme den Schlafsack Inlay mit. Habe ihn auf Weltreisen nicht oft benutzt, aber wenn, dann war ich richtig froh darum.

    Stirnlampe: Auch nicht oft benutzt, aber zum Lesen im Bett oder früh morgens auf einen Vulkan, dann reicht die Handylampe nicht mehr.

    Ansonsten oft gefragt, aber auf keinen Fall mitnehmen: Mückennetz!!

    Liebe Grüsse,
    Simon

    • Carina sagt

      Als Alternative zum Inlet bietet sich (vor allem für die Damen) auch ein Sarong an – kann man dann auch als Strandtuch und Rock benutzen (die Männer natürlich auch, wenn sie das möchten ;) )
      Mückennetz! Tatsächlich, da war ja was ! Auf keinen Fall mit nehmen, absolut!
      Danke für Deinen Kommentar, Simon :)

  7. 8 1/2 von 10 finde ich wirklich auch unnötig. Ich war zweimal in Australien einmal mit und einmal ohne Wanderstiefel. Nur noch mit: Im Outback und in den Nationalparks sind die Wanderstiefel viel besser zum Laufen. Geht auch mit Turnschuhen – aber die Unfallgefahr ist auch grösser.

    Eine Stirnlampe finde ich auch unpraktisch – aber immer wieder witzig zum Zuschauen, wenn jemand damit rumläuft ;-) Eine kleine Taschenlampe finde ich aber praktischer als das Handy (wenn Du draussen übernachtest).

    Ach ja: Falls ich draussen schlafe, gehört das Schweizer Soldaten Messer (und nicht das rote MacGyver – Offiziersmesser) mit dazu.

    russ
    Daniel

    • Carina sagt

      Klar, draußen gehört das Taschenmesser auf jeden Fall dazu!
      Und wie ich sehe sind die Wanderstiefel der umstrittenste Punkt – zurecht! Es kommt natürlich darauf an, wo man unterwegs ist und was man vor hat!

Was ist Deine Meinung?