Laufen und Yoga – eine gute Kombination?

laufen-und-yoga-auf-reisen

Machst Du auch noch was anderes außer Laufen?
Klar, einiges – um ehrlich zu sein: alles! Und zwar alles, was mir Spaß macht!
Das kann dann je nachdem wo ich gerade bin Klettern, Surfen (oder es zumindest versuchen), Wandern oder Räder schlagen sein.

Bei zwei Sportarten hat sich über die Jahre jedoch eine Routine eingependelt: beim Laufen und beim Yoga. Warum sich beides so wunderbar ergänzt, wie viel Zeit ich damit eigentlich verbringe und praktische Tipps, wie Du selbst Laufen & Yoga auf Deinen Reisen unterkriegen kannst erfährst Du hier!

Wie passen Laufen und Yoga zusammen?

Super! Für mich ist Yoga der perfekte Ausgleich zum Laufen. Und ich sage das nicht, weil Laufen anstrengend und Yoga entspannend ist – Laufen kann auch auf seine Art entspannend und Yoga mehr als anstrengend sein, deswegen möchte ich nichts pauschalisieren.

Die beiden Sportarten bieten einen ganz unterschiedlichen Ansatz von Spannung und Entspannung, der in gewisser Weise gegenläufig ist, was es für mich so reizvoll macht!

Beim Yoga kann ich in einer anderen Tiefe abschalten als beim Laufen, vor allem, da mich kaum Störfaktoren von außen ablenken und ich mich vollkommen auf mich und meinen Körper konzentrieren kann.

Trainingstipp: Yoga verbessert Dein Körpergefühl, Deine Balance und Deine Atmung. Es stabilisiert und stärkt Deine komplette Muskulatur und macht Dich flexibler. Zusätzliche Yogastunden zu Deinem Lauf-Training verbessern Deine Motorik und führen zu einem gesünderen und effizienteren Laufstil.

Fun Fact: Selbst bei unserer Fußball-Nationalmannschaft steht Yoga auf dem Trainingsplan – und wir wissen ja, wohin das im Sommer 2014 geführt hat…

laufen-und-yoga-im-wald

Seit wann läufst Du und seit wann machst Du Yoga?

Ich habe 2009 in meinem Auslandssemester in Melbourne mit dem Laufen angefangen und mache das seit dem regelmäßig.
Meinen ersten Yoga Kurs hatte ich bereits 2004, führe seitdem aber eine kleine On-Off-Beziehung damit. Seit einiger Zeit trainiere ich wieder regelmäßig und ich merke wie gut es mir tut. Mittlerweile mag ich es nicht mehr in meiner Workout-Routine missen!

Wie oft trainierst Du?

Laufen: Momentan trainiere ich beim Laufen nach keinem bestimmten Trainingsplan, bin aber jede Woche ca. 3 Mal unterwegs. Das sind dann manchmal kürzere und manchmal längere Strecken, je nachdem wie ich mich gerade fühle

Yoga: Ich versuche Yoga ebenfalls mindestens 3 Mal in der Woche einzuplanen. Das sind dann nicht immer 60-90 Minuten, sondern auch mal 15-30 Minuten Einheiten. Generell versuche ich jeden Tag zwischen drin ein wenig Yoga zu machen.

Gehst Du in einen Yoga Kurs?

Ab und zu, aber nicht regelmäßig. Momentan trainiere ich viel online mit Yoga with Adriene (kostenloser Youtube Kanal), würde aber gerne wieder regelmäßiger in Kurse gehen, da ich merke wie viel konzentrierter ich dabei bei der Sache bleibe.
Ich probiere, wenn ich unterwegs bin gerne verschiedene Studios und Kurse aus. In vielen Großstädten wie z.B. in Berlin im Lululemon Store werden sogar kostenlose Stunden angeboten.

Tipp: Ich empfehle jedem, der mit Yoga beginnen möchte einen Anfänger-Kurs zu besuchen. Gerade wenn Du am Anfang stehst, hilft Dir ein Kurs die Philosophie hinter Yoga zu ergründen (denn Yoga ist weitaus mehr als das körperliche), das richtige Gefühl für die Positionen zu bekommen und die Übungen korrekt auszuführen.

Eine Yoga-Stunde hilft vor allem auch dabei mal richtig abzuschalten, keine Ablenkungen von außen an Dich heran zu lassen und Dich völlig auf Dich, Deine Atmung und Deine Bewegungen zu konzentrieren.
Beides gilt für Yoga-Beginner, aber auch für alte Hasen!

laufen-und-yoga-am-strand

Yoga Tipps auf Reisen

  1. Suche Dir ein Yoga Studio in der nächst größeren Stadt und frage, ob Du für eine Probestunde (oder Drop-In Class) vorbei kommen kannst (Yogamatten gibt es in den meisten Studios kostenlos zum Ausleihen)
  2. Wenn Du keinen Kurs finden solltest (und nicht absoluter Beginner bist), kannst Du auch mit Video-Anleitung Deine Einheit absolvieren. Wenn es problematisch mit der Internetverbindung sein sollte, kannst Du die Videos im Vorhinein herunterladen und auf Dein Handy spielen. Ein paar coole, kostenlose Youtube-Kanäle für Yoga-Einheiten wären:
    Yoga with Adriene (englisch)
    Happy & Fit Yoga (deutsch)
    YogaYak (englisch)
  3. Wenn Du bereits regelmäßig Yoga machst, lohnt es sich eventuell eine Reise-Yogamatte zu kaufen. Sie ist leicht und passt in jedes Gepäck – und Du kannst sie überall aufschlagen, wo Du gerade Lust hast! Am Strand, im Wald, in den Bergen – Sei kreativ!

Die richtigen Klamotten für Yoga & Laufen auf Reisen

Meine Grundausstattung, die ich für beides benutzen kann:

  • Lange Laufleggings (extra flexibel)
  • Sport BH
  • Lauf-Top
  • (und fürs Laufen natürlich Laufsocken und -schuhe)

Man sollte vor allem darauf achten, dass die Materialien, aus denen die Sportklamotten sind schnell trocknen, damit man die Sachen nach jeder Einheit einmal waschen und sie dann am nächsten oder übernächsten Tag direkt wieder benutzen kann!

Mehr Tipps für leichtes Packen mit Sportklamotten gibts hier!

Weiteres Yoga Equipment

  • Zu Hause benutze ich diese Matte, weil sie extra dick ist (1,5cm) und deshalb super angenehm für alle Yoga und auch sonstigen Fitness-Übungen ist.
  • Unterwegs habe ich eine Reise-Yogamatte, die mein Gepäck nicht unnötig beschwert und nicht viel Platz weg nimmt.
  • Wenn ich eine Decke oder Yoga-Blöcke für manche Übungen brauche nehme ich einfach ein größeres Handtuch oder Gegenstände, die gerade in meiner Nähe sind (z.B. Bücher).

Du brauchst noch mehr Gründe fürs Yoga – ob mit oder ohne Laufen?

Dann schau bei den Mädels von Fuck Lucky Go Happy vorbei: 7 gute Gründe für eine regelmäßige Yoga Praxis !

________

Jetzt ist Deine Meinung gefragt:

Was hältst Du von Yoga als Ergänzung zum Laufen?
Machst Du selbst bereits Yoga und was sind Deine Erfahrungen?

laufen-und-yoga-überall

Comments(8)

  • 16. Oktober 2014, 14:18  Antworten

    Yoga ist für mich eine prima Ergänzung zum Laufen! Denn es trainiert alle Muskelgruppen, dehnt und entspannt den Körper. Ein toller Ausgleich zum Laufen!

    • Carina
      16. Oktober 2014, 14:33

      So sehe ich das auch :) Schade, dass wir es in B nicht zusammen zu Lululemon geschafft haben!

      • 16. Oktober 2014, 18:07

        Das holen wir nach. Entweder Yoga oder Laufen in Südamerika :)

  • 16. Oktober 2014, 14:46  Antworten

    Diese Kombination versuche ich mir auch gerade wieder „anzugewöhnen“. Yoga klappt schon ganz gut, das Laufen geht auch so langsam wieder los…
    Danke für den Tipp zu „My Yoga Pro“ – hab mich da mal für die 30 Tage Challenge angemeldet. Tschakka! :)

    • Carina
      16. Oktober 2014, 14:56

      Gerne, gerne!
      Bei mir ist es immer umgekehrt gewesen ;) Laufen: kein Problem, aber die Yoga Routine beizubehalten.. Ich suche mir jetzt bald mal wieder einen festen Kurs – so macht es einfach noch mehr Spaß!
      Viel Spaß bei der Challenge! Ich habe sie bestimmt auch schon 10x angefangen und nie durch gehalten – bin gespannt, ob Du es schaffst :)

  • 17. Oktober 2014, 12:42  Antworten

    Danke fürs Erwähnen :)

  • Lea
    6. August 2015, 17:01  Antworten

    Ich hab die Yogistar Matte für zuhause und frage mich, wie Du die auf Reisen mitnimmst? Ist die nicht etwas groß?! Ich wüsste jetzt nicht, wie ich die in einen Handgepäck Rucksack bekomme ..

Was ist Deine Meinung?