Nice to meet you, Köln. 10 Fakten über Köln in GIFs

köln-fakten-tipps
Köln.
Wie viel zwiegespaltener könnte man dieser Stadt als gebürtige Mainzerin gegenüber stehen?
In Köln herrscht Ausnahmezustand beim Karneval, während Mainz bei der Fassenacht singt und lacht.
Laue Sommernächte verbringt man in beiden Städten zwar am Rhein, aber mit dem entschiedenen Unterschied, dass man es sich in Köln mit Kölsch und in Mainz mit Riesling gemütlich macht.

Was also ist mein Fazit, nachdem ich mich eine Woche bei meiner Freundin Lina (ebenfalls Überläuferin aus Mainz) in Köln häuslich eingerichtet und die Stadt erkundet habe?

1. In Köln leben die freundlichsten Menschen Deutschlands

Ehrlich. Überzeugt Euch selbst!

2. Köln ist der wahrgewordene Traum für alle Freizeitradler

Fahrradstreifen auf den Straßen, soweit das Auge reicht! Davon kann Mainz und (alle anderen Deutschen Städte) sich eine Scheibe abschneiden!

3. Der Kölner Kleidungsstil in einem Wort: unangestrengt!

Fernab von jeglichen Trends und hippen Klamotten findet man in Köln die Leichtigkeit der Normalität!

4. Köln hat den coolsten Vintage-Optiker Deutschlands !

→ Optik Duisdieker (Danke an Nina für den grandiosen Tipp!)
Grüßt mir Jens, wenn Ihr vorbei schaut!

5. Vergesst Kreuzberg, Schanzenviertel und Hypezig :
Ehrenfeld ist the place to be

6. Köln lässt sich in keine Schubladen stecken

Medienstadt, Sportstadt, Musikstadt – Köln ist alles und deswegen auch irgendwie nichts. Ein Hoch auf die Vielfalt!

7. Bodenständigkeit ist Kölns 2. Vorname

Siehe auch: Punkt 3.

8. Es gibt ein Katzencafé!

Und ist damit vielleicht doch in einer gewissen Weise early Adopter und Trendsetter?

9. Karneval-Touristen, die am Rosenmontag Nachmittag immer noch versuchen in der Rolle ihres Kostüms zu bleiben

Während Kölner auch nach dem 10. Kölsch ihrem Kostüm noch alle Ehre machen, schauts bei weniger geübten Teilzeit-Kostümenten eher so aus:

10. HELAU an Karneval zu rufen ist keine allzu gute Idee

Auch, wenn unser Kloppo sich natürlich über ein HELAU freuen würde:

Bonus:

11.11. Köln am 12. November

Wenn Du jemals am 11.11. in Köln warst, weißt Du wovon ich spreche.

Stimmst Du mir zu?
Und was würdest Du dem Ganzen noch hinzufügen?

Ab in die Kommentare damit!

Comments(13)

  • Anke
    15. Juli 2014, 09:31  Antworten

    Fahrradstreifen, die von Lieferwagen und Autos zugeparkt werden, soweit das Auge reicht! Radwege mit Schlaglöchern und lockeren Pflastersteinen. Von abbiegenden Autos geschnitten werden und hinter jeder Ampel ein Polizist. Das ist eher die passende Beschreibung für Rad fahren in Köln. Davon schneidet sich hoffentlich KEINE Stadt eine Scheibe ab.

    • Relaxer
      19. Juli 2014, 03:47

      Heul doch!

    • 26. Juli 2014, 17:05

      Ach komm, etwas amüsant ist es dann doch auch mit den lieben Gesetzeshütern :D Wollen Sie doch nur das beste (GELD??!!!!!!) für die Stadt. Aber ja, die Radwege sind teilweise wirklich in keinem guten Zustand aber immerhin gibt es welche.

      • Carina
        10. August 2014, 17:23

        Genau, immerhin gibt es welche!
        Hier in Stuttgart gibts zum Beispiel gar keine ;) (Oder ich habe sie noch nicht gefunden)

    • Carina
      10. August 2014, 17:53

      Liebe Anke,
      die Autofahrer sind ein anderes Thema, wenn man jedoch – wie ich – in Stuttgart wohnt freut man sich schon über jeden einzigen Radstreifen, der einem unters Rad kommt ;)

  • 15. Juli 2014, 10:53  Antworten

    stark! :)

    • Carina
      10. August 2014, 17:47

      Lina, meine Kölner Muse!

  • 15. Juli 2014, 21:12  Antworten

    Ich stimme uneingeschränkt zu!

    • Carina
      10. August 2014, 17:47

      Yeah!

  • Arne Rudloff
    19. Juli 2014, 14:05  Antworten

    Also ich weiß ja nicht wie Mainz ist aber schlimmer als Köln kann es ja wohl nicht sein. Seit 3 Jahren mute ich mir diese Stadt schon zu und ich muss immer wieder feststellen wie weltfremd, altbacken – wenn nicht sogar hintern Mond lebend der größte Teil der Menschen hier ist. Sie bleiben Mitten auf der Straße stehen und nehmen auf niemanden Rücksicht. Sie schaffen es ja noch nicht einmal richtig in eine Bahn einzusteigen…nein…da wird sich durch die aussteigende Masse gedrängelt nur um sich dann ganz vorne an die Tür zu stellen damit der Rest dann auch nicht vorbei kann. Die Von dir so gelobten Fahrradwege finde ich leider nur in Mülheim…wenn da nicht die Autos wären. Tja Autofahren sollten die Kölner auch nicht…ganz nach dem Motto Blinken und nach recht und links schauen ist was für Lutscher. Mode…naja natürlich kann man es als unangestrengt beschreiben ich nenne es eher langweilig und öde. Da die meisten Kölner an Übergewicht leiden, frage ich mich warum sie dann versuchen sich in Klamotten zu quatschen die 2 Nummern zu klein sind. Der Sommer kommt hier definitiv 5 Kilo zu früh.
    Ach ja und wer vergleiche mit Berlin-Kreuzberg anstellt, war meiner Meinung nach noch nie dort.
    Kurz gesagt: Wer es nie in seinem Leben eilig hat oder sich inspirieren lassen möchte von andersartige Mode, wer darauf steht für ranzige Wohnungen und miese Kitas ein Vermögen zu bezahlen, wer beim Sprechen keinen Wert auf Laute oder Endungen legt und wer drauf steht permanent an roten Ampeln zu stehen (egal ob Fussgänger, 2-Radfahrer oder Autofahrer) der ist in Köln genau richtig!!!

    … Aber als Tourist sieht man die Städte ja auch immer unter anderen Blickwinkeln …

    • Daniel
      4. August 2014, 10:32

      Dem deutschen sein liebstes Hobby, nörgeln! Dann such dir doch eine andere Stadt, fertig!

  • 23. Juli 2014, 13:33  Antworten

    Sehr amüsant, ich kann dem als Kölnerin überwiegend nur zustimmen! Besonders gefällt mir, dass auch Nicht-Kölner uns als die freundlichsten Menschen Deutschlands bezeichnen. Ich versuche auch schon jahrelang, alle davon zu überzeugen ;) Die Fahrradwege sind tatsächlich ausbaufähig, was die Qualität betrifft. Und am besten gefällt mir der Bonus! Ich habe herzlich gelacht :)

    • Carina
      10. August 2014, 17:35

      Mich hat Köln auf jeden Fall mit seiner Freundlichkeit überzeugt – und das wollte ich verbreiten :D
      Haha, ja, den Bonus kennt man als Kölner nur zu gut, nicht wahr ;)

Was ist Deine Meinung?