Joggen in London

thames path themse joggen in london
Läufst Du, wenn Du privat oder beruflich in anderen Städten unterwegs bist? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass einem ein Lauf durch eine fremde Stadt oft mehr über den Ort erzählen kann, als eine reine Sightseeing-Tour. Deshalb möchte ich Dich heute mit auf zwei Läufe durch Greenwich in London nehmen, damit Du Dir ein eigenes Bild machen kannst.

Durchs Laufen findet man Orte, an die man normalerweise nicht kommen würde. Ich möchte Dir zwei schöne Laufstrecken in London vorstellen, die man auch gut entlang spazieren kann und die Dir interessante Ecken von der Stadt zeigen – garantiert untouristisch!

Greenwich Park

Wo: Im Südosten von London. 5 Minuten von der Tube-Station Cutty Sark entfernt.

Besonderheiten: UNESCO Weltkulturerbe und unter anderem Austragungsort der Olympischen Spiele 2012

Laufstrecke: Ein Rundkurs um den Park sind circa 5 km, den man aber locker um ein paar extra Kilometer erweitern kann, da es genug asphaltierte Wege kreuz und quer durch den Park gibt.
Die Strecke ist überwiegend flach, bis auf eine Anhöhung ums Greenwich Observatory herum.
Zu Stoßzeiten (nach der Arbeit und am Wochenende) und bei gutem Wetter kann es schon etwas voller im Park werden, aber da die Wege sind ziemlich breit sind, kommt man sich nicht so leicht in die Quere.

Lieblingsort: Die Aussicht vom Greenwich Observatory ist einfach unschlagbar!

Specials: Wenn man am Wochenende durch den Park läuft, begegnet man mit Sicherheit einer Truppe von eifrigen Sportlern, die von einem im Militärstil gekleideten Muskelprotz durch den Park gescheucht wird (unten im Bild siehst Du sie gerade beim Liegestütz machen). Wenn man wie ich zufällig vorbeirennt und Glück hat kann man mit einem motivierenden, aber bestimmten „GO, GO, GO!“ vom Drill Sergeant rechnen!

greenwich observatory greenwich park militär

Thames Path

Wo: Der Thames Path erstreckt sich entlang der Thames (Themse) und windet sich mit ihr durch London. Startpunkt für die Route, die ich gelaufen bin wäre an der Tube Station North Greenwich an The O2.

Besonderheiten: Eigentlich ist er ein eingetragener Wanderweg und 296 km lang!

Laufstrecke: Von The O2 startend kann man so lange man möchte in westliche Richtung den flachen und schmalen Pfad entlang laufen. An diesem Teil des Weges in Greenwich, der etwas ab vom Schuss ist trifft man nicht viele Läufer. Im Dunkeln würde ich ihn nicht empfehlen zu laufen, da er leider nicht beleuchtet ist.

Lieblingsort: Zwischen Kilometer 1 und 2 gibt es viele alte Schifffahrts-Anlagen, die einen in das Leben am Fluss eintauchen lassen. Etwas später trifft man dann auf die University of Greenwich, die defintiv einen kleinen Schlenker wert ist, ebenso wie die Cutty Sark, ein ehemaliger Teeklipper, der nun ziemlich imposant als Museumsschiff aufbereitet wurde.

Specials: An manchen Teilen der Strecke gibt es Hindernisse, die man zu überwinden hat. Zum Beispiel einmal Limbo unter dem Baum im Titelbild tanzen!

Warst Du schon mal in London laufen?
Welche Strecken kannst Du noch empfehlen?

thames path laufen joggen thames path schrift und dock  thames path

Hinweis: Diese zwei Routen konnte ich von unserem wundervollen Apartment (mit dieser fantastischen Aussicht) in North Greenwich aus laufen, das Susi, Steve und ich von GoWithOh zur Verfügung gestellt bekommen haben. Herzlichen Dank dafür! Alle Ansichten sind meine eigenen.

Comments(7)

  • 20. November 2013, 22:50  Antworten

    beautiful!!

    • Carina
      22. November 2013, 22:38

      ja, so schöne Strecken :)

  • 25. November 2013, 11:36  Antworten

    Ich war zwar selbst nicht mit Laufschuhen unterwegs, allerdings liefen einige Leute entlang des Regent Canals rund um Broadway Market – und das kann ich gut nachvollziehen. Hübsche Strecke, teilweise geht’s bergauf oder ab. Ja doch. Vielleicht beim übernächsten Mal, am Wochenende hab ich nur Platz für leichtes Gepäck. :)

    • Carina
      28. November 2013, 15:02

      Ja, dort habe ich auch einige Läufer gesehen! Das steht definitiv auf meiner to-run-Liste ;)
      Und vielleicht stelle ich demnächst mal meine Läufer-Packliste für Wochenend-Trips vor, bei mir passen immer die Laufschuhe mit rein ;)

  • Manu
    30. November 2013, 15:50  Antworten

    Ich bin bisher zweimal in London gelaufen und zwar jeweils im Rahmen des BUPA 10k im Mai: https://laufwelt.wordpress.com/2013/05/28/bupa-london-10000-am-27-mai-2013/ Dabei kommt man an den wichtigstens Sehenswürdigkeiten vorbei und somit ist der Lauf ideal für Sightseeing :-)

    • Carina
      30. November 2013, 16:06

      Super cool, Manu!! Wirklich nette Strecke, vielleicht wär das ja was für mich im nächsten Jahr.. läufst Du noch mal mit?

  • Seba
    6. Dezember 2013, 11:03  Antworten

    Der „Drill Sergeant“ erinnert mich stark an BritMilFit (British Military Fitness): http://www.britmilfit.com/about-bmf/how-it-started

Was ist Deine Meinung?