Ich zeig’ Dir die Welt – von morgen: zurück in die Zukunft durch Dublin

Für absolute Reise-Insidertipps und den neusten technischen Schnickschnack bin ich immer zu haben. Umso großartiger, wenn beides eine bezirzende Symbiose eingeht und ich es nicht nur selbst live erleben, sondern auch mit Dir teilen kann!

Heute möchte ich Dir von einer ziemlich coolen Aktion erzählen, die diese zwei Faktoren auf spannende Weise kombiniert: das Projekt „Ich zeig’ Dir die Welt – von morgen“!

Letztes Jahr war Mia von Uberding mit einigen kreativen Kollegen und Vodafone am Start, um Dir in verschiedenen Metropolen Europas mit der Aktion #IZDDW die Welt zu zeigen. Ich habe schon damals bei dem Projekt mitmischen dürfen und ihr und Dir meine Do’s & Don’ts für Barcelona verschrieben.

Dieses Jahr geht Mia noch einen Schritt weiter und macht sich auf die Suche nach zukunftsträchtigen Technik-Trends und extravaganten Underground-Tipps in sechs europäischen Städten. Sie war bereits im Vorfeld unterwegs und hat ihre Reisen mit der Kamera dokumentiert, während ihr Mann Thies in real-time vor Ort berichtet.

Heute, Dienstag 19.7., geht’s nach Dublin und Du kannst von 13-18 Uhr auf dem Vodafone Youtube Kanal live dabei sein wie Thies zusammen mit dem Künstler Bartek Nikodemski die Stadt unsicher macht. Ungeschnitten, mitten drin im echten Reiseleben, statt nur dabei.

dublin-izddw

Mich fasziniert allein die Tatsache, dass es heutzutage möglich ist übers Smartphone stundenlang Videos ins Netz zu streamen, vor allem von unterwegs. Mit Vodafone und dem öffentlichen 4G | LTE Netzwerk geht das sogar in HD. Mit tatkräftiger Unterstützung von einer Kamera und fünf Samsung Galaxy S7 Smartphones machen sich die Jungs auf Live-Berichterstattung durch Dublin. Ich bin sehr gespannt und kann mir für davon meine eigenen Video-Berichte in Zukunft auf jeden Fall eine gehörige Portion abschneiden!

Heute darf ich den Beiden vorab meine besten, teils geeky teils pflichtprogrammatischen teils trendy Tipps für Dublin geben, denn wo gehen technischer Fortschritt (nicht nur Google und Twitter haben hier ihre europäischen Zentralen…) und altehrwürdige Tradition mehr Hand in Hand als in Irlands Hauptstadt? Aber hej, Dein Senf ist definitiv auch gefragt! Ab in die Kommentare mit Deinen ultimativen Geheimtipps für die Stadt und mal schauen, ob Du meine schon kanntest…

1. Mach Google unsicher!

Was ich am Reisen am meisten liebe? Dass man am laufenden Band wahnsinnig interessante Persönlichkeiten trifft. So geschehen auch bei meinem letzten Dublin-Besuch, als ich zum ersten Mal couchsurfen war und prompt bei einem Googler auf der Couch gelandet bin, der sich eine seiner Mittagspausen freigeräumt hat, um mir das Google Headquarter zu zeigen.

Auch wenn ich Dir hier keine Anleitung geben kann, wie Du Google infiltrierst und die heißesten Techtrends (und Süßigkeiten) abstaubst, kann ich Dir zumindest verraten, dass die Wahrscheinlichkeit beim Couchsurfing in Dublin an einen Googler, Facebooker oder Twitterer zu gelangen ziemlich hoch ist. Und vielleicht, vielleicht lädt er Dich ja auch ein, so wie mein lieber Couchsurf-Host…

Zur Inspiration kannst Du Dich in dieser illustren Karte von Stephen Graham umschauen, welcher Technik-Gigant sonst noch so sein Unwesen in der Stadt treibt:

Failte-Tech-Map-Final

2. Auf ein Pint oder drei!

Jajaja, alte Kamelle, wirst Du jetzt vielleicht sagen, aber jetzt mal ehrlich: wenige andere Orte in Dublin bringen altehrwürdige Tradition und pionierhaftes Storytelling besser zusammen als das Guinness Storehouse.

Das in die geschichtsträchtigen Hallen integrierte Brauerei-Museum erzählt auf sagenhaft interessante und anschauliche Weise den Weg des Bieres vom Quellwasser zum Pint und von der Vergangenheit in die Zukunft. Selten hat mich ein Museum so in seinen Bann gezogen, nicht zuletzt auch wegen der einzigartigen Architektur, die die Grundmauern der alten Brauerei mit modernen Elementen verbindet.

Beende Deinen Tauchgang in die Geschichte des Bieres in der Dachbar mit dem Markenzeichen des Landes in der Hand und dem Blick über Dublins Dächermeer.

3. Heißhunger auf köstliche Nostalgie?

Wenn Du Dir bei den Googlern nicht schon den Bauch vollgeschlagen hast, gibt es nur eine einzige Lösung für den aufkommenden Hunger: das Bernard Shaw!

Hier finden wir eine weitere köstliche Symbiose von Nostalgie und dem Recycling der Zukunft – ein himmelblauer Doppeldeckerbus, der in eine Pizzeria umgebaut wurde. Könnte es noch besser werden? Ganz einfach: die preisverdächtige Pizza mit einem kühlen Pint Guinness herunterspülen, so wie es sich für einen echten Dublin-Trip gehört!

4. Inspiration im großen Stil!

Ein Festival, das jeden Technik- und Innovations-liebenden Menschen begeistern wird, ist das InspireFest, das jährlich im Juni in Dublin stattfindet. Juni ist zwar gerade rum, aber Du solltest Dir demnächst schon Deine Plätze fürs nächste Jahr sichern, da die Tickets heißbegehrt sind!

Das InspireFest diskutiert nicht nur visionäre Technikeroberungen, sondern vor allem ihre Integration in eine lebenswerte, inklusive Gesellschaft von morgen. Wie können wir die Ideen von heute für eine bessere Welt umsetzen und Umweltschutz, Gleichberechtigung und Chancengleichheit mit und durch technischen Fortschritt in unsere Zukunft implementieren? Das Line-Up erstklassiger Speaker aus der Techszene fährt jedes Jahr zu neuen Superlativen auf und ich bin schon sehr gespannt auf 2017! Sehen wir uns dort?

5. Wetterunabhängige Stimmungslage: EIS!

Trendverdächtiges Eis gibt’s bei Murphy’s in der Wicklow Street. Dort kannst Du Dich durch so geschmacksexplosionsartige Eiskreationen wie Dingle Sea Salt oder Lavendel durchprobieren – zur Feier einer der raren Sonnentage oder zum trotz des Standard-Nebeldunsts, in das sich Dublin gerne hüllt.

Next Level: führe Deine Lieblingssorte im Sommer zum Freilichtkino am Merrion Square aus!

iceiceice

Fun Fact Nummer 6

Nach Dublin ging meine allererste richtige Reise, die ich als Jungspund zusammen mit einer meiner auch heute noch liebsten Freundinnen Lina zusammen getan habe. Seitdem war ich dreimal in dieser coolen Stadt, die sich vielleicht mehr als jede andere europäische Metropole für einen Wochenendtrip eignet.

Falls Du noch nie da gewesen sein solltest – plane sofort den nächsten Trip, aber sofort! Okay… alternativ darfst Du auch erstmal heute, Dienstag 19.7., ab 13 Uhr live virtuell vorbeischauen und Dich mit Mia, Thies und Bartek treiben lassen. Doch spätestens danach sollte Dich nichts mehr halten bald auch persönlich in Dublin auf ihren Pfaden zu wandeln! Viel Spaß dabei!

Und falls Du schon da warst –

Her mit Deinen visionärsten Tipps für Dublin!

 


Mehr zu der gesamten #IZDDW Kampagne mit den Highlights aus Kopenhagen, London, Lissabon, Amsterdam und Madrid findest Du hier auf der offiziellen Website zur Kampagne www.izddw.com und auf FacebookInstagram und Twitter!

Hinweis: Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Vodafone und Travelbook Blogstars entstanden.  Alle Ansichten und Meinungen sind und bleiben wie immer meine eigenen!

Comments(0)

Was ist Deine Meinung?

LIKE und bleib immer auf dem Laufenden!schliessen
oeffnen