Can’t buy me love but everything else at Chatuchak Weekend Market, Bangkok

Als ich auf dem Chatuchak Weekend Market in Bangkok ankam, war die erste Frage, die mir in den Sinn kam: „War es sinnvoll, meine Reise in Bangkok zu starten?“. Schon beim Betreten, oder besser Geschoben werden in die Gänge des Marktgeländes wurde mir klar, dass dies meine kühnsten Erwartungshaltungen übertreffen werde. Aber erst mal war es vor allem eins: dunkel.

Meine Kontaktlinsen-gebeutelten Augen mussten sich sachte auf den richtigen Helligkeitsfaktor einblinzeln, um dann meine Orientierung wieder übernehmen zu lassen – Wo lang? Gibt es den „richtigen“ Weg? Und was will ich eigentlich kaufen?

Diese drei Fragen stellten sich recht schnell als nichtig heraus, denn es gibt zwar Karten, auf denen die Stände verzeichnet sind, aber die Chatuchak-Realität entspricht eher der Suche oder besser Reise von Alice im Wunderland– Ehe Du Dich versiehst stehst Du genau vor dem Shirt/Geldbeutel/Kokoseis, das Du schon ewig gesucht hast, oder zumindest jetzt unbedingt brauchst.

Falls man, wie ich, die Reise in Bangkok beginnt und nicht schon in den ersten Tagen seinen Rucksack unnötig voll stopfen möchte, kann man seine Baht auch wunderbar in Essen investieren. Denn davon gibt es auf dem Chatuchak reichlich (ich habe während den fünf Stunden Aufenthalt auf dem Markt allein drei verschiedene Eissorten probiert: Kokos-, Thai Icetea- und grell-pink gefärbtes Wassereis).

Doch im Grunde gibt es dort einfach von allem reichlich, zum Beispiel eine Unzahl dieser ominös-atmosphärischen Zimmer-Dampfbrunnen, oder auch wahlweise Mops-Dirndl.

Auf meinen wirren Wegen durch das Chatuchak-Wunderland verstand ich es als einen Wink des Schicksals, als ich unerwartet über den kleinen Massage-Laden in den Untiefen der Gänge stolperte. Neben Pflanzen, geföhnten Hundewelpen und Terra Cotta gibt es hier also auch Fußmassagen, die wohl immer urplötzlich zum passenden Zeitpunkt auftauchen. Belastet meinen Rucksack nicht, nehm ich mit!

Und so ließ ich mich auf einem der unglaublich bequemen Sessel nieder und ließ mir die gelaufenen FlipFlop-Kilometer wieder aus den Füßen kneten.

 

Öffnungszeiten: SA & SO 6-18 Uhr
Einfach Hinkommen: mit dem SkyTrain bis Mochit, dann der Menge folgen.
Oder besucht die liebevoll gestaltete HomepageChatuchak Weekend Market

Comments(16)

  • din
    22. August 2013, 11:43  Antworten

    OH wie wunderbar! Eine absolute Entdeckungsreise und ich bin mir sicher, dass du noch einige Kuriositäten mehr gesehen hast. Ach, so eine Massage könnte ich mir jetzt auch wirklich gut vorstellen…

    • crriena
      22. August 2013, 12:08

      Wie wahr! Massage geht eigentlich immer ;)
      Ja, ich habe noch so einiges gesehen, die Erinnerungen an in Käfig gezwängte Igel und Eichhörnchen verdränge ich jedoch schnell wieder…

      • din
        23. August 2013, 08:41

        Oh wieso verwundert mich das jetzt irgendwie nicht. Aber was machen sie damit? Besser nicht drüber nachdenken. Trotzdem, die schönen Erinnerungen bleiben :) … und ich genieße weiter deine Bilder. #Fernweh

        • crriena
          23. August 2013, 08:44

          Ich habe ein paar Leute gesehen, die Eichhörnchen auf der Schulter hatten und sie als Haustiere benutzt haben, bizarr.
          Das freut mich! Die nächsten Bilder kommen bald :)

          • din
            23. August 2013, 08:47

            Ach! Gestern war ich zum ersten Mal mitten in der Stadt laufen. Da hatte jemand eine Ratte an der Leine und die war riesig… Auch merkwürdig. Wie unterschiedlich Menschen in den einzelnen Ländern sind.

          • crriena
            23. August 2013, 08:49

            Ratte an der Leine?! Und irgendwie sind sie dann doch wieder so ähnlich… Ob Ratte oder Eichhörnchen…

          • din
            23. August 2013, 08:50

            Ja, das war auch genau mein erste Gedanke… Über eine Brücke spazieren geführt…

  • blabbermaul
    23. August 2013, 20:57  Antworten

    Mein Gott, wie ich Thailand vermisse!! Aber Du bringst ein bisschen was davon zurück – Danke! :-)

    • crriena
      25. August 2013, 21:05

      Gerne! Und es kommt noch mehr :)

  • 23. Januar 2014, 12:21  Antworten

    Meine erste Thailand-Reise habe ich auch in Bangkok gestartet. Ich persönlich finde das eigentlich ganz ok, da Bangkok wirklich viel zu bieten hat. Im Vergleich zu Manila ist Bangkok auch relativ sauber, wenn man von „sauber“ sprechen kann.

    Toller Beitrag! Kompliment!

    • Carina
      23. Januar 2014, 13:34

      Ich mag Bangkok auch sehr gern! Und jetzt da ich in Myanmar war muss ich sagen: Bangkok ist wirklich super sauber ;)
      Dankeschön :)

      • 23. Januar 2014, 14:14

        Dafür hat Myanmar aber sicherlich kulturell sehr viel zu bieten, oder?

        Bitteschön :)

        • Carina
          23. Januar 2014, 14:19

          Jawoll, so allerhand sogar! Arbeite gerade an neuen Beiträge dazu… :)

          • 23. Januar 2014, 16:28

            Auf den freue ich mich bereits ;-)

  • Jörg
    4. August 2014, 09:22  Antworten

    Also ich fliege schon seit zig Jahren nach Asien. Freitags fliege ich immer nach Bangkok zurück um Samstag morgens auf den Chatuchak Weekend Market zu gehen. Samstag abend gehts dann mit der Thai zurück nach Frankfurt. Kann das nur empfehlen…wer will schon die ganzen Sachen ständig rumschleppen?

    • Carina
      10. August 2014, 17:09

      Clevere Taktik! So mache ich es das nächste Mal auch! :)

Was ist Deine Meinung?

LIKE und bleib immer auf dem Laufenden!schliessen
oeffnen