TRAVEL
Kommentare 7

VIDEO | Eine Anleitung zum Wild Camping

anleitung-wild-camping-zeltenWild Camping oder wildes Zelten in der freien Natur ist für mich der Inbegriff von Sommer. Von Klein auf war ich schon immer ein großer Fan von Zeltlagern und bis heute ist Zelten für mich eine meiner Lieblings-Schlafmöglichkeiten im Sommer!

Und weil es abseits vom Campingplatz noch ein ganzes Stück schöner, freier und wilder ist, möchte ich Euch diese Anleitung zum Wild Camping ans Herz legen. Mit ihr findet Ihr heraus, wo man wildcampen darf, was man alles dafür braucht und wie man sich beim Zelten in der Natur verhalten sollte.

Zur Veranschaulichung hier noch einmal eine Übersicht, wo man überall Wild Campen darf:

Wo kann man Wild Campen?

wild-camping-zelten-karte++

Offiziell erlaubt ist Wild Camping in:

Skandinavien
(das sogenannte Jedermannsrecht gilt in: Schweden, Norwegen, Finnland)
Schottland
Australien 

Verboten, aber geduldet wird es in Teilen von:

Deutschland, Frankreich, Irland
Absolutes TABU hierbei:
Strände, National Parks, in Sichtweite von Ortschaften!

wild-camping-zelten

Was brauchst Du zum Wild Camping?

Eigentlich wirklich nicht viel! Ein Zelt natürlich, Schlafsack, Isomatte (das kennen wir alles schon von Zeltlagern und Festival-Camping), alles am besten möglichst leicht. Vor allem, wenn Du auf einer mehrtägigen Wandertour zum Beispiel auf dem Kungsleden in Schweden wild campst ist das Gewicht Deines Equipments ganz entscheidend.

→ Equipment Empfehlungen

→ Essentielle Ausrüstung

  • Genügend Essen & Trinken (in Skandinavien kann man in der Natur aus fast allen fließenden Gewässern trinken und somit die Wasservorräte auch unterwegs auffüllen)
  • Kleines Desinfektionsgel (vor allem für Kontaktlinsenträger und nach Toilettengängen)
  • Taschen- & Abschminktücher, bei Bedarf: Insektenspray

wild-camping-zelten-essen

Tipps – kurz & knapp

Generell gilt beim Wild Camping:
Hinterlasse die Stelle so wie Du sie vorgefunden hast!
Das bedeutet im Konkreten:

  • KEIN Feuer machen!
  • Müll komplett mit nehmen!
  • Nur kurz bleiben, im Idealfall für 1 Nacht!
  • Nicht in einer großen Gruppe zelten!
  • Nicht in Naturschutzgebieten oder in Sichtweite von Zivilisation campen!

Das sind auf den ersten Blick viele Dinge, die man zu beachten hat, aber sie dienen einzig und allein zum Schutze der Umwelt, so dass Du auch in 10, 20 oder 50 Jahren Dein Zelt noch in der atemberaubendsten Natur ausbreiten kannst!

Und nun:

Ab in die Wildnis mit Dir!

_________________________

Wo würdest Du am liebsten mal Wild Campen?

_________________________

7 Kommentare

  1. Patrick Jahn sagt

    Tolles Video,wie auch die komplette Website von Dir !
    Ich war letztens einfach in der Nähe meines Wohnortes wild campen..war auf alle Fälle eine tolle Erfahrung und vom Vogelgezwitscher geweckt zu werden war natürlich auch klasse !
    Jetzt gehts Ende des Monats erstmal nach Ibiza campen, aber nicht wild ;)
    LG Pat

    • Carina sagt

      Lieben Dank Pat, das freut mich sehr :)
      Es ist auf jeden Fall eine ganz herrliche Erfahrung so nah an der Natur zu sein, einfach ohne eine Menschenseele um Dich herum (zumindest nicht in nächster Nähe).
      Dir ganz viel Spaß auf Ibiza! Ich muss gestehen, dort hat es mich noch nicht hin verschlagen – sag Bescheid ob man dort gut campen kann, ob wild oder nicht, egal ;)
      Liebe Grüße!

  2. Thomas U sagt

    Hey hey! Super-Video bzw gute Erklärungen und Tipps für den Anfang! :)
    Bin auf Schottland-Wildcampen gespannt – ich denke es ist einfach ne tolle Sache, sich nach nem anstrengenden Marsch nen ruhigen Spot auszusuchen, dort das Zelt aufzustellen und dann den Moment zu geniessen.
    Und wenn man am frühen Morgen aufsteht, sich aus dem Zelt rauszwängt und der erste Blick auf ne Hügel-/Bergkette oder einen See/Loch fällt, war es allemal wert :)

    Im Allgemeinen noch:
    Finde deinen Blog wie schon mal erwähnt super! V.a. die Video-Posts sind klasse, bringen frischen Wind und sind unterhaltsam :)

    Gruß aus Bamberg

    Thomas

    P.S.: Thema Wildcampen: Bisher nur in Deutschland ^^ Frag mich derzeit durch wies in Kanada geregelt ist.

    • Carina sagt

      Vielen Dank!
      Genau das denke ich auch! Ich wandere quasi für den Zeltplatz ;)

      Ich nehme mir dann ein Beispiel an Deinen Wanderrouten – bin ja quasi live dabei :D
      Liebe Grüße!

  3. Lisa sagt

    Hey Carina!
    Ganz klasse! Vielen lieben Dank dafür. Ich selber habe es bisher nur mit einer Bustour durch die Highlands geschafft, möchte aber unbedingt zurück und mir ein Auto vor Ort mieten. Dein Beitrag hat mich erstmal wieder auf die Idee gebracht, dass es campen gibt! So offensichtlich und doch so vergessen! Wobei ich campen persönlich richtig klasse finde, weil man sich eben mal so richtig ausklingt.

    Mit wild camping habe ich jedoch so gar keine Erfahrung, von daher war dein Video echt klasse und inspirierend. Eine Frage stellt sich mir jedoch: Hattest du Bedenken was die Wildtiere angeht?

    Liebe Grüße aus Südengland :)
    Lisa

  4. Niklas sagt

    Hallo Carina,

    tolles Video sowie auch deine Webseite. Wunderschön ;)

    Eine Frage habe ich an dich aber. Ich verreise sehr gerne auch alleine in der Wildnis und suche ein 1Mann-Zelt. Kannst du mir was empfehlen?

    Lg
    Niklas

Was ist Deine Meinung?