Thailand, TRAVEL
Kommentare 4

7 Gründe mit dem Auto durch Thailand zu reisen

roller vor shop in thailand in der nähe von bangkok / road trip durch thailand
Wie komme ich in Thailand am Besten von A nach B? Diese Frage wurde spätestens ganz konkret als der Flug nach Bangkok gebucht war und die Reise nun schon bald los gehen sollte. Ganz klassisch mit dem Bus durchs Land tingeln oder doch lieber einen Mietwagen nehmen?

Hier sind 7 Gründe, warum wir uns letztendlich für das Auto entschieden haben und warum ein Road Trip durch Thailand rockt! 

 

1. Du bist zeitlich flexibel

Kein frühmorgendliches Aufstehen und Sorgen, wie man vom Hostel zum Busbahnhof kommt! Wenn Du Deinen Thailand Urlaub mit einem Mietwagen bestreitest bist Du nicht an die Abfahrtzeiten der Busse gebunden, kannst in Ruhe frühstücken und dann entspannt ohne verspannten Rucksack-Rücken zum nächsten Ort reisen.

2. Such Dir Deinen Lieblingsplatz

Mit dem Auto bist Du räumlich unabhängig, da Du nicht nur in die (meist größeren) Bus-Zielorte kommst, sondern sogar die kleinsten Orte auf der Landkarte entdecken kannst – Du bist maximal individuell unterwegs und siehst einfach mehr von Land und Leuten! Wäre ich mit dem Bus gereist hätte ich einige Essenseinladungen und wilde Elefanten verpasst!

 

3. Günstige Miete & günstiges Benzin

In Thailand gibt es viele bekannte Anbieter wie Sixt oder Europcar, so dass man die europäische Komfortzone was das Mieten betrifft nicht verlassen muss. Der große Unterschied zu Deutschland ist: Es ist unschlagbar günstig!

Wir haben für 10 Tage insgesamt 160 Euro gezahlt; je mehr mitfahren, desto günstiger wird der Preis natürlich pro Person. Und wer sich jetzt Gedanken um das Benzin macht: Für 1 Euro pro Liter Benzin nimmt man selbst das dritte Mal Verfahren entspannt hin.

4. Du hast Platz

Im Auto hast Du genug Stauraum für Rucksäcke, Essen und einen oder mehrere 6er Packs Wasser ohne Dich zu Tode zu schleppen. Hier bitte den Platz maximal ausnutzen: Schuhe und Klamotten müssen nicht mehr im Rucksack vermüffeln, sondern können ruhig ausgebreitet werden.

Nur beim Abgeben des Mietwagens empfehle ich eine gründliche letzte Inspektion – so ersparst Du dem Verleiher Deine vergessenen Socken oder Schlüpfer unter dem Sitz hervor fischen zu müssen.

5. Du bestimmst Dein Tempo

Mit dem Auto reisen ist schnell! Wenn’s drauf ankommt bist Du auf jeden Fall schneller unterwegs als mit dem Bus. In den meisten Fällen hältst Du jedoch öfter an und bist am Ende wahrscheinlich vielleicht doch nicht schneller als der Bus.Der große Vorteil ist aber, dass Du frei entscheiden kannst, wo Du einen Stopp einlegst und wie lange Du dort bleibst!

Klasse Landschaft!  - road trip mit dem auto durch thailand

6. Gute Straßenverhältnisse

Wenn Du denkst, die Straßen in Thailand müssen ein Grauen sein und man kommt nur mit einem Wagen mit Allradantrieb voran– weit gefehlt! Die Straßen sind super gut ausgebaut, die Autobahnen mehrspurig und der Verkehr (mal abgesehen von Bangkok) entspannt. Wer je Vorurteile gegenüber thailändischen Autofahrern hatte kann diese getrost in die Tonne kloppen!

7. Es macht einfach Spaß!

Linksverkehr, lustige Knight-Rider-Leucht-Bremsanlagen, Trucker-Radklappen-Kunst und die ewige Frage: “Wie viele Menschen (und Motorräder und Ziegen…) passen in ein Auto?” werden untermalt von melodischen Klängen und wirrem Geschnatter des Thai-Radios. Statt Bus-Sitzplatz- und Schlafpositions-Suche musst Du Dich bei einem Road Trip ganz anderen Herausforderungen stellen und ich garantiere Dir, Du hast auf jeden Fall einen riesigen Spaß dabei!

Fazit

Jede Fortbewegungsart hat seine Vor- und Nachteile! Könnte ich Motorrad fahren (oder hätte ich mich getraut eines auszuleihen) wäre das durchaus eine tolle Option für einen Roadtrip durch Thailand!

Für uns war das Auto die optimale Lösung, da wir unsere Route im Vorfeld nur sehr grob geplant hatten (Start: Bangkok / Ziel: Krabi) und einfach mal drauf los fahren wollten.

Für diejenigen, die jedoch schon einen genauen Plan haben, wo sie hin möchten, lohnt sich mit Sicherheit das Reisen mit dem Bus, da man nicht unnötig Zeit in kleineren Ortschaften verschwendet.

Dich hat das Road Trip Fieber gepackt?

Erste Abkühlung bieten mein Video zum Roadtrip durch Südtirol, Yvonne mit ihrem Video durch die Emilia Romagna und Christine mit Ihrem nicht ganz so abkühlenden Trip durchs Death Valley!

 

 Und Ihr so?

Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Bus, Auto, Motorrad oder sogar Roller – welches ist Euer bevorzugtes Langstrecken-Fortbewegungsmittel in Südostasien?

 

4 Kommentare

  1. Oh, das hört sich grandios an. Ich liebe es einfach, mit dem Auto unterwegs zu sein, sich so viel Zeit nehmen zu können, wie man möchte. Sicher auch meine erste Wahl.

    • crriena sagt

      Jawohl! Nichts geht über einen Road Trip, egal ob richtig ausgiebig oder nur ganz kurz – das bedeutet wirklich ein Stück Freiheit! Also noch eine im Bunde! :)

    • crriena sagt

      Definitiv! Muss ja auch nicht unbedingt so weit weg sein – einfach ins Auto setzen und los geht’s, sei es für länger oder auch nur ein Wochenende, wunderbar!

  2. Larissa sagt

    Hallo Carina,

    ich werde im Sommer erst ein Auslandspraktikum in Shanghai machen und plane anschließend einen 3 wöchigen Thailand Trip. Geplant ist bisher erst von Bangkok aus nach Chiang Mai zu fliegen und anschließend mit dem Zug zurück nach Bangkok und uns dann da ein Auto zu mieten und Richtung Ko Samui zu fahren und überall dort, wo es uns gerade gefällt zu halten.
    Jetzt stellt sich die Frage: mieten wir uns hier ganz “deutsch” den Wagen oder gibt es da gute Möglichkeiten spontan einen vernünftigen Wagen zu bekommen? Wie hast du das gemacht?

    Vielen Dank im Voraus und viele Grüße
    Larissa

Was ist Deine Meinung?