PLAY
Kommentare 47

Video | Warum habe ich mich selbstständig gemacht?

ein-jahr-selbstständig

Der 14. Oktober 2013.

Genau heute vor einem Jahr habe ich mich selbstständig gemacht. Doch was bedeutet das genau? Was hat es mir gebracht? Wohin hat es mich gebracht? Hat es sich gelohnt?

Lass mich das letzte Jahr für Dich in einem Video zusammen fassen.

Ich habe es nicht mehr ausgehalten. Ich habe mich gefangen gefühlt, ich habe mich nicht mehr weiter entwickelt. Es musste mehr da draußen geben als die 40 Stunden Woche und jeden Tag den gleichen Weg zur Arbeit und wieder zurück gehen. Die gleichen Leute zu sehen, das Gleiche zu tun.

Ich wollte mehr vom Leben, von der Arbeit. Ich wollte Freiheit und das tun, worauf ich Lust habe. Und vielleicht sogar etwas Geld damit verdienen.

Habe ich es geschafft?

Wo bin ich nun – genau 1 Jahr später, nachdem ich den Entschluss gefasst habe zu gehen?

Ich bin los gezogen um Freiheit zu suchen, doch was habe ich gefunden?

Vor allem eins: Unsicherheit.

Ich weiß nicht wie meine Zukunft aussieht, ich weiß noch nicht mal wie mein nächster Monat aussieht. Ob ich genug Geld haben werde meine Miete zu zahlen und ob ich wieder vergesse meine Umsatzsteuervoranmeldung rechtzeitig abzugeben. Ob mal wieder Job Flaute sein wird oder ich drei Angebote an einem Tag bekomme.

Dann wäre da der Papierkram.

Und zwar jede Menge davon. Belege, Rechnungen, Flugtickets stapeln sich in willkürlicher Reihenfolge auf meinem Schreibtisch und freuen sich schon am Ende des Jahres von mir sortiert zu werden. oder zumindest spätestens im nächsten Mai zur Steuererklärung.

Selbstständig zu sein heißt Prioritäten zu setzen.

Zu entscheiden, ob man einen Job für wenig oder gar kein Geld annimmt, weil es für einen guten Zweck ist oder weil es eine tolle Arbeit fürs Portfolio ist.
Oder ob man lieber den umkreativen Auftrag für viel Geld annimmt.

Ob man den Freitagabend lieber mit Freunden verbringt oder zu Hause einen Entwurf finalisiert.

Ist es das wert?

Seit einem Jahr habe ich alle Zeit der Welt das zu tun und zu lassen, worauf ich Lust habe. Ich muss meine Arbeit nicht in vorgegebenen 8 Stunden erledigen, sondern ich kann sie dann machen, wann ich möchte und wo ich möchte.

Manchmal ist das eben früh morgens oder mitten in der nacht. Manchmal ist das zu Hause und manchmal überall in der Welt.

Arbeit ist für mich nicht mehr Arbeit, denn ich tue das, was ich gerne mache. Ich kann mich in meiner Arbeit selbst verwirklichen, ich lerne inspirierende Menschen kennen und ich verliere mich in der Zeit.

Plötzlich macht Arbeiten Spaß. Richtig Spaß. Und nicht nur machmal.

Ich freue mich auf Montage!

Nein, auf jeden einzelnen Tag in der Woche!

Ich arbeite mehr als zuvor. Morgens, Abends, Nachts, unter der Woche und an jedem Wochenende. Und ich liebe es.

Denn ich weiß, ich tue es für niemanden anderen auf der Welt.

Ich tue es für mich.

_____

Für wen arbeitest und lebst Du?

_____

Danke an alle, die mich im letzten Jahr unterstützt haben und für mich da waren.

Danke Kaj, Alica, Lina, Bekky, Nathi, H & B.

Danke Carina, Conni & Sebastian.

Danke Feli & Marcus, Josh, Kris, Susi, Clemens, Steve, Nina, Tim, Marc & Christoph.

Danke Yuen Kie & Stefan, Stefan W., Anja, Markus, Jasmin, Lena, Andreas, Kaja, Anna, Kate, Toni.

Danke!

47 Kommentare

  1. Hey Carina,

    vielen Dank für deine ehrlichen Worte! Grossartig, dass du deine Erfahrungen und auch Ängste mit uns teilst. Dein Video macht mir Mut!
    Ich habe meinen Job gekündigt, das Flugticket und das Arbeitsvisum für Australien ist vorhanden, jetzt fehlt nur noch die Gewerbeanmeldung :)

    • Carina sagt

      Merci und wow, wow, wow! Australien, was für ein Traum! Ich wünsche Dir alles erdenklich gute für Deinen Trip – das wird hervorragend! :)

  2. Liebe Carina, du sprichst mir aus der Seele! Ich habe mein Büroleben gehasst, die Sinnlosigkeit um 9 Uhr morgens anzukommen und noch bis mindestens um 17 Uhr da zu sitzen. Da kann die Arbeit an sich so viel Spaß machen wie sie will, schon alleine das Gefühl dieses Zwangs, “du musst da jetzt hin”, das macht einen so stumpf und antriebslos. Die beste Motivation für mich ist meine eigenen Träume zu verwirklichen und das zu tun, was ich wirklich machen will. Da sitze ich stundenlang und schaue nicht 1 mal auf die Uhr. Danke für das (mal wieder) grandiose Video :)
    Liebe Grüße, Anne

    • Carina sagt

      Liebe Anne,
      danke für Deinen tollen Kommentar! Genau so soll es sein! Die Zeit, die man für sich selbst arbeitet ist einfach eine andere – da kann der Tag nicht genug Stunden haben :)
      Schön, dass Du mit im Selbstständigen-Boot sitzt – auf zu weiteren Abenteuern!

  3. Sprachlos. Ganz, ganz toll meine liebe und das war nur das erste… warte nur ab was noch alles kommt! Das wird GENIAL!

    Super Stolz auch dich!

  4. Meine Liebe,

    das finde ich prima. Offene Worte, schön umgesetzt (genau, jetzt Zuhause hab ich auch das Video angeschaut ;))

    Drück Dir die Daumen für den weiteren Weg und hoffentlich bis bald mal wieder!

    LG
    Hubert

  5. Hej Carina,
    ich bin durch Zufall auf deinen Blog und diesen Artikel gestoßen. Tolles Fazit! ich kann dir nur sagen, gehe weiter deinen Weg – erst dann weiß man, ob es richtig war…
    Grüße aus Schweden Heike

    • Carina sagt

      Hej Heike,
      ja, da hast Du vollkommen Recht! Nur so erfährt man, ob es richtig war – aber selbst, wenn nicht: Man lernt einfach so unglaublich viel! Das möchte ich nicht missen!
      Beste Grüße nach Schweden!!

  6. Ein tolles Video mit einer noch besseren Botschaft.

    Ich habe großen Respekt und große Achtung vor Menschen wie Dir, die bereit sind, die Sicherheit einer festen Anstellung gegen die Freiheit des Freiberuflichen zu tauschen.

  7. Ich bin gespannt, was ich so in einem Jahr sagen werde, denn ich befinde mich gerade genau dort, wo du vor einem Jahr warst ;-) Tolles Video!

    • Carina sagt

      Uuuuh, da bin ich auch gespannt! Mach ein Video ;)
      Alles Gute für Deinen Start, liebe Jana!

  8. liebe carina.
    tausend dank für dieses mut-mach-video!!! einfach grossartig :)
    auch ich habe mich für mich entschieden… mal sehen was in einem jahr draus wird.
    weiter so!!!
    liebe grüsse, kati

    • Carina sagt

      Gerne, gerne, liebe Kati!
      Es freut mich total, dass ich Menschen damit Mut machen kann, aber auch die bittere Realität zeige ;)
      Hast Du Dich jetzt erst selbstständig gemacht? Ich wünsche Dir alles Gute für Deinen Weg!

  9. Liebe Carina,
    was für ein tolles, professionelles Video! Hut ab! Freiheit ist genau mein Stichwort. Ich hasse Montage, den Zwang aufzustehen und zu einem Job zu gehen, der ödet. Die Zeit kann unendlich lang sein, wenn man den Job nicht mag. Lebenszeit, die einfach so vergeht. Du machst es richtig. Werde jetzt noch Deine anderen Texte und Videos studieren.

    • Carina sagt

      Herzlichen Dank!
      Du sagst es: Lebenszeit!
      Zeit, die man 40Std die Woche absitzt und die man mit so viel wertvolleren Dingen füllen könnte!

  10. Ein ganz tolles Video! Am Ende hatte ich richtig Gänsehaut. Ich habe nach der DNX nun auch meinen Job gekündigt und werde ab nächstem Jahr selbstständig sein. Ich hoffe sehr, dass ich ein Jahr später dann dasselbe sagen kann wie du :)

    • Carina sagt

      War toll, Dich auf der DNX kennen zu lernen und Respekt zu diesem großen Schritt! Ich bin mir sicher, dass es eine Achterbahnfahrt wird, aber geil! :)

  11. Liebe Carina,

    ich hatte ja das große Glück, mit dir darüber ein wenig persönlich sprechen zu können. Es ist ein großer Schritt, den du da gewagt hast und dein Beitrag und Video machen Mut. Sie zeigen aber auch realistisch, was neben all der Vorteile noch damit verbunden ist. Vielen Dank für deine Offenheit. Dir auch weiterhin ganz viel Freude mit deiner Arbeit!

    • Carina sagt

      Din!
      Es hat mich auch so unglaublich gefreut Dich in Berlin zu treffen!
      Und lieben Dank für die herzlichen Worte! Realistisch sollte es sein. Denn es ist nicht immer Sonnenschein. Für mich überwiegen die positiven Seiten jedoch und deswegen bin ich super froh den Schritt gewagt zu haben. :)
      Danke, danke, danke!

  12. Gefällt mir… Wollte sowas tolles gerne Twittern, doch irgendwas stimmte da nicht. Kannst ja mal schauen. Viel Erfolg weiterhin.

  13. Schönes Video das mir für die nächsten Tage bestimmt einen Motivationsschub verleihen wird!

    Würde mich über ein Video von dir freuen, wie deine Arbeitswoche so aussieht? Wäre für mich schon interessant zu Wissen…

    • Carina sagt

      hej Konstantin!
      Ich hoffe, dass es das tut!
      Mal schauen, ob ich so ein Video mache – damit rücke ich ja noch weiter weg von meinem eigentlichen Reisethema hier… ich überlege mir ;)

  14. Vielen Dank für dieses tolle Video. Habe diesen Entschluss schon vor vielen Jahren getroffen und mich in dem Film oft wiedererkannt. Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg bei dem, was Sie tun.

  15. Vielen Dank! Schönes Video! Ich habe mich auch vor fast genau einem Jahr selbstständig gemacht und kann deine Erfahrungen nur bestätigen! :)

  16. In allem was Du sagst, hast Du Recht. Nur nicht bei dem “mehr arbeiten” ;) Durch den Entfall von vielen sinnlosen Meetings, albernen Telefonaten, unsinnigen Mitarbeitergesprächen und vor allem überflüssigen Abstimmungsprozessen mit den Vorgesetzten habe ich in der Tat sogar mehr Geld pro Zeit, als es zu Zeiten der Festanstellung je der Fall gewesen wäre.

  17. Chris sagt

    Wow, was für ein tolles Video! Vielen Dank dafür an dich.
    Solche Videos machen wirklich Mut..
    vielleicht packe ich den Schritt ja auch irgendwann ;)

  18. Carla Fernweh sagt

    das ist ein ganz toller Beitrag!! und macht Lust auch endlich in eure Fußstapfen zu treten :)

Was ist Deine Meinung?